iPhone mit einem Selfie entsperren

| 18:02 Uhr | 1 Kommentar

Apple patentiert pro Jahr mehrere Tausend Technologien, Designs und Funktionen. Während viele Patente lediglich nur in der Schublade landen, schaffen es wiederum andere in ein Produkt. Welchen Weg das nun bekannt gewordene Apple Patent nehmen wird, bleibt abzuwarten. Die derzeit komfortabelste Möglichkeit, ein iOS-Gerät zu entsperren, ist der Touch ID Fingerabdrucksensor. Doch wie wäre es mit einem Selfie?

patent_gesichtserkennung

Apple Patent: Selfie entsperrt iPhone

Das Entsperren eines Gerätes per Gesichtserkennung ist nicht neu. Nun hat sich Apple ein weiteres Patent gesichert, bei dem ein schneller Schnappschuss in Form eines Selfies das eigene iPhone entsperrt. Das Patent trägt den Namen “Low threshold face recognition“ und beschreibt, wie der Einfluss von Umgebungslicht und biometrischen Unstimmigkeiten die Gesichtserkennung weniger stark beeinflusst. Das Patent kann laut Apple in allen, mit einer Kamera ausgestatteten mobilen Geräten implementiert werden. In erster Linie denken wir an das iPhone und iPad.

Es ist nicht das erste Mal, dass Apple sich ein Patent zur Gesichtserkennung sichert. Im Jahr 2010 kaufte Apple die schwedische Firma Polar Rose, die sich auf Gesichtserkennung spezialisiert hatte. Doch nicht nur die gekauften Patente besitzt Apple, darüberhinaus hat sich Apple verschiedene eigene Patente in dem Bereich gesichert.

Apple merkt wie folgt an

“In one aspect, the methods include processing a captured image of a face of a user seeking to access a resource by conforming a subset of the captured face image to a reference model. The reference model corresponds to a high information portion of human faces. The methods further include comparing the processed captured image to at least one target profile corresponding to a user associated with the resource, and selectively recognizing the user seeking access to the resource based on a result of said comparing.”

Fraglich ist, inwiefern Apple dieses Patent einsetzen wird. Touch ID stellt in unseren Augen eine ideale Lösung zum Entsperren von Geräten dar. In Form einer zweistufigen Authentifizierung (Fingerabdruch und Gesichtserkennung) könnte das neue Patent zum Einsatz kommen. Aber auch auf sich allein gestellt könnte Apple dieses Patent nutzen. Wir machen es kurz: Wir glauben nicht, dass das Patent in einem Apple Produkt zum Einsatz kommt. (via CultOfMac)

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • kugelpolierer

    Ein Foto von mir würde also genügen um das iPhone zu entsperren? Bin da eher skeptisch. Die Lösung mit der Touch-ID finde ich gelungen. Evtl. könnte man ja noch bei Bedarf (einstellbar) einen zus. Zahlencode zum Entsperren anfordern. Dies sollte aber vom Benutzer wählbar sein können.

    07. Jul 2015 | 20:24 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *