Samsung in Panik? Galaxy Note 5 soll vor iPhone 6S Plus erscheinen

| 9:11 Uhr | 1 Kommentar

Die Einführung des Samsung Galaxy Note 5 wird vorverlegt: vom September auf den August. Und warum? Man spekuliert sicher nicht falsch, hier Samsungs Panik vor dem neuen iPhone zu vermuten, das traditionell im September erscheint und ebenso traditionell die ganze Medienaufmerksamkeit auf sich lenkt. Damit noch eine Scheibe vom Kuchen für den südkoreanischen Anbieter abfällt, verlegt Samsung die Markteinführung seines Galaxy Note 5 kurzerhand einen Monat vor, wie das Wall Street Journal (via Macrumors) berichtet.

galaxy_note4

Für den September wird Apples iPhone 6s and 6s Plus erwartet. Ebenfalls im September findet die Berliner IFA statt und Samsung hatte in der Vergangenheit seine Smartphones immer schon kurz vor der Ausstellung herausgebracht.

Das Wall Street Journal bezieht sich in seiner Meldung auf eine einzige Quelle. Im Mai gab es schon einmal das Gerücht, dass das Galaxy Note 5 schon im Sommer, im Juli veröffentlicht werden sollte. Dieses Datum liegt noch weiter vor Apples Markteinführungstermin, genug Zeit für Samsung, auf dem Markt Fuß zu fassen, bevor die Konkurrenz von Apple zuschlägt. Das hat sich nun nicht gerade bestätigt.

Eine weitere Errungenschaft ist Samsungs mobiles Bezahlsystem, ein Gegenentwurf zu Apple Pay. Der Name lautet einschlägig: Samsung Pay, wie denn sonst! Das System soll ebenfalls im September erscheinen.

Von dem Schock durch Apples Screen-Upgrade, insbesondere durch das iPhone 6 Plus, hat sich Samsung noch nicht wirklich erholt. Ob es dem Note 5 gelingt, hier wieder Boden gut zu machen, bleibt abzuwarten. Erst kürzlich hat Samsung einen Ausblick auf die Q2/2015 Geschäftszahlen gegeben und deutliche Gewinn- und Umsatzverluste angedeutet.

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • Joe

    Samsung Pay? Endlich keine Nachahmung! Endlich keine Kopie. Endlich keine Ideen-Anlehnung Apples. Oder doch? Natürlich, wie immer das alte Kopier-Spiel. Und jetzt noch schnell das Note 5 auf den Markt werfen, ob das bei den sinkenden Zahlen helfen wird, bleibt fraglich.

    12. Jul 2015 | 11:23 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *