Apple Music funktioniert nicht mit dem iPod nano und iPod shuffle

| 15:56 Uhr | 2 Kommentare

Seit der Vorstellung und des Marktstarts von Apple Music vor rund zwei Wochen haben uns zahlreiche Anfragen erreicht, wie sich Apple Music mit dem iPod shuffle und iPod nano verhält bzw. warum man Songs von Apple Music nicht auf die genannten beiden iPods kopieren kann, um sie da zu hören.

ipod_nano_2015

iPod nano und iPod shuffle ohne Apple Music

Wir möchten die Vorstellung der neuen iPod-Familie am gestrigen Tag (iPod touch 6G sowie neue Farboptionen beim iPod nano und shuffle) zum Anlass nehmen, auf das Thema einzugehen.

Um es kurz zu machen: Ihr könnt Apple Music Songs, die ihr per iTunes heruntergeladen habt, nicht auf den iPod nano oder iPod shuffle kopieren, um sie dort anzuhören. Solltet ihr gehofft haben, dass Apple die Geräte technisch für Apple Music anpasst, so müssen wir euch enttäuschen. Auch Rene Ritchie und Serenity Caldwell von iMore hatten darüber spekuliert, müssen jedoch auch feststellen, dass sich der iPod nano und der iPod shuffle nicht für Apple Music eignen.

shuffle_apple_music

Sobald ihr versucht, offline Apple Music Songs auf die genannten iPods zu kopieren, erhaltet ihr eine Mitteilung, dass Apple Music Songs nicht auf den iPod kopiert werden können. Nur normal über den iTunes Store gekaufte Musik lässt sich kopieren.

Die Begründung für die Situation dürfte in den Verträgen mit den Musiklabels liegen. Theoretisch ließen sich Songs, die über Apple Music geladen werden auf einen iPod nano oder iPod shuffle kopieren. Anschließend kündigt der Nutzer theoretisch jedoch sein Apple Music Abo und hat noch immer Zugriff auf die Songs auf dem iPod nano und iPod shuffle. Dies ist so nicht gewünscht.

Sicherlich hätte man einen Kontrollmechanismus implementieren können, der auf dem iPod shuffle und iPod nano regelmäßig prüft, wie lange das Apple Music Abo des Nutzers noch läuft. Ist es noch aktiv, werden Songs angespielt, andernfalls werden sie gelöscht. Dafür hätten die Geräte regelmäßig mit dem PC oder Mac verbunden werden müssen. Dies stand auf Apples Prioritätenliste jedoch nicht sehr weit oben.

Mit dem neuen iPod touch 6G (genauso wie mit dem Vorgängermodell) lässt sich Apple Music ohne Einschränkungen nutzen.

2 Kommentare

  • durch_den_wind

    Noch ein Grund für mich Apple Music nicht zu nutzen! Seit Jahren hatte ich mir eine Musik-Flat von Apple gewünscht, mit der ich dann die Songs auch auf meinen ipod nano laden kann. Ich finde es enttäuschend, dass das auch nicht funktioniert. Dann ist die Streaming-Qualität schlechter als bei anderen Musikflat-Anbietern und die Hörbücher, die man bei Napster beispielsweise mit drin hat, hat Apple rausgenommen. Alles in allem. Ein unattraktives Angebot für mich. Schade.

    18. Jul 2015 | 18:07 Uhr | Kommentieren
    • Krusty

      Dass die Streaming-Qualität bei Apple Music schlechter sein soll, ist ein Märchen. Apple nutzt das AAC-Format, dass mit einer etwas niedrigeren Datenrate eine gleich gute Qualität wie das MP3-Format erreicht: 256 kBit/s AAC = 320 kBit/s MP3.

      18. Jul 2015 | 19:20 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *