Apple Q3/2015 Quartalszahlen: 47,5 Millionen verkaufte iPhones, 10,7 Milliarden Dollar Gewinn

| 22:35 Uhr | 3 Kommentare

Vor ein paar Tagen hat Apple angekündigt, dass der Hersteller am heutigen Dienstag, den 21. Juli 2015, seine Quartalszahlen für das abgelaufene dritte fiskalische Quartal bekannt geben wird. Vor wenigen Minuten war es soweit und Apple hat seine Geschäftszahlen vorgelegt. Die Zahlen beziehen sich auf Apples drittes fiskalisches Quartal 2015. Da das Apple Geschäftsjahr am 01. Oktober beginnt, umfasst das dritte fiskalische Apple Quartal die Monate April, Mai und Juni eines jeden Jahres.

iphone_q3_2015_2

Apple Q3/2015 Quartalszahlen

Die Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal können sich in jedem Fall sehen lassen. Das Frühjahr sowie der Sommer sind traditionell nicht die stärksten Apple Quartale (im Vergleich zum Weihnachtsquartal). Vergleich man allerdings das Q3/2015 mit dem Q3/2014, so zeigt sich, wie gut sich Apple weiter entwickelt hat.

Der Hersteller aus Cupertino konnte in den Monaten April bis Juni 2015 einen Gewinn von 10,7 Milliarden Dollar bei einem Umsatz von 49,6 Milliarden Dollar Umsatz erwirtschaften (1,85 Dollar pro Aktie). Im Q3/2014 waren es 7,7 Milliarden Dollar Gewinn (1,28 Dollar pro Aktie) und 37,43 Milliarden Dollar Umsatz. Die Marge lag bei 39,7 Prozent (39,4 Prozent im Q3/2014). Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug im abgelaufenen Quartal 64 Prozent (Q3/2014: 59 Prozent). Niemals zuvor konnte Apple mehr iPhones und Macs in einem dritten Geschäftsquartal verkaufen. Auch bei den Services legt Apple einen Rekordwert hin.

Verkaufszahlen: iPhone, Mac und Co.

  • 47,5 Millionen iPhones (Q3/2014: 35,2 Millionen iPhones)
  • 10,9 Millionen iPads (Q3/2014: 13,2 Millionen iPads)
  • 4,8 Millionen Macs (Q3/2014: 4,4 Millionen Macs)
  • iPod Verkäufe werden nicht einzeln aufgelistet

Zitate

„Wir hatten ein erstaunliches Quartal mit einem Umsatzwachstum beim iPhone von 59 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, starken Verkäufen beim Mac, absoluten Rekordumsätzen bei Services, getrieben durch den App Store, und einem großartigen Start der Apple Watch“, sagt Tim Cook, CEO von Apple. „Die Begeisterung für Apple Music ist unglaublich gewesen und wir freuen uns in diesem Herbst iOS 9, OS X El Capitan und watchOS 2 an unsere Kunden herauszugeben.“

„Im dritten Quartal hat sich unsere Wachstumsrate zum Vorjahr im Vergleich zur ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2015 beschleunigt, mit einer Steigerung von 33 Prozent beim Umsatz und einem EPS-Wachstum von 45 Prozent“, sagt Luca Maestri, CFO von Apple. „Wir haben einen sehr sehr starken Cash-Flow aus dem operativen Geschäft in Höhe von 15 Milliarden US-Dollar erzielt und haben durch unser Kapitalrückzahlungsprogramm mehr als 13 Milliarden US-Dollar an die Aktionäre zurückgezahlt.“

Ausblick

Auch für das laufende Quartal gibt Apple einen Ausblick. Für das vierte fiskalische Quartal 2015 erwartet der Hersteller einen Umsatz zwischen 49 und 51 Milliarden Dollar. Die erwartete Marge liegt zwischen 38,5 und 39,5 Prozent.

Conference Call

Ab 23 Uhr wird Apple weitere Zahlen und die wichtigsten Fakten im Rahmen des Conference Calls (QuickTime Stream) bekannt geben. Neben Apple CEO Tim Cook wird sich Apples Finanzchef Luca Maestri den Fragen stellen. Die wichtigsten Aussagen des Conference Calls findet ihr morgen früh hier auf Macerkopf.de.

Kategorie: Apple

Tags:

3 Kommentare

  • iOS&Android 4ever

    Mich würde mal interessieren wie viele Watches verkauft worden sind. Warum gibt Apple da keine Zahlen bekannt?

    22. Jul 2015 | 0:51 Uhr | Kommentieren
    • Lloigorr

      Wenn ich es nicht falsch verstanden habe, werden die Zahlen zur watch noch nicht veröffentlicht, da sie nicht über das komplette Quartal angeboten wurde und sie deshalb nicht wirklich aussagekräftig sind.
      Falls du aber einen ungefähren Anhaltspunkt möchtest: es war die Rede davon, dass sie sich in den ersten Monaten öfter verkauft hat, als das erste iPad oder das erste iPhone damals. Und die Zahlen sind ja bekannt 😉

      22. Jul 2015 | 1:10 Uhr | Kommentieren
    • Manuel

      Also offiziell werden keine Zahlen genannt, damit man der Konkurrent nicht so viele Infos gibt.
      Aber laut der Sonstiges Kategorie, würde über eine 1 Milliarde mit der Watch verdient.

      22. Jul 2015 | 6:43 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *