T-Mobile USA: kostenloses iPhone 6S-Upgrade, Apple Music Datenvolumen inklusive

| 20:43 Uhr | 7 Kommentare

Wahrscheinlich erinnert ihr euch noch an den Apple Music Start vor rund vier Wochen. Habt ihr auch noch die Änderung der iTunes Geschäftsbedingungen vor Augen, die Apple Ende Juni vorgenommen hat? Unter anderem heißt es darin

Sofern verfügbar, kann Ihnen ein Apple Music Abonnement von Ihrem Telekommunikationsanbieter angeboten werden (ein „Telekommunikationsanbieter Abonnement“). Wenn Sie ein Telekommunikationsanbieter Abonnement abschließen, wird Ihr Telekommunikationsanbieter Ihnen die Gebühren für das Apple Music Abonnement in Rechnung stellen.

Apple ermöglicht es Mobilfunkanbietern Apple Music anzubieten. Die Deutsche Telekom praktiziert dies in Kooperation mit Spotify bereits seit Jahren. Das über Spotify verbrauchte Musik-Streaming-Volumen wird nicht auf euren Datenverbrauch angerechnet. Inwiefern die Telekom auch mit Apple kooperiert und Apple Music anbietet, ist nicht bekannt.

T-Mobile USA: Apple Music Datenvolumen inklusive

t-mobile_data_streaming

Wenn ihr schon gedanklich die Vergangenheit durchforstet, könnt ihr euch vielleicht auch eine Ankündigung von T-Mobile USA aus dem letzten Juni erinnern. Zum damaligen Zeitpunkt kündigte der US-Mobilfunkanbieter an, dass Kunden Musik über das Mobilfunknetz streamen können, ohne dass dieses auf das Highspeed-Volumen angerechnet wird. Unter anderem wurden iTunes Radio, iHeartRadio, Slacker und Milk Music genannt.

Kurz nach der Einführung von Apple Music meldet sich T-Mobile USA CEO John Legere im hauseigenen Blog zu Wort und bestätigt, dass auch das Apple Music Datenvolumen inkludiert ist.

Kostenloses iPhone 6S Upgrade

Darüberhinaus hat der Legere eine weitere interessante Ankündigung gemacht. Jeder Kunde, der sich jetzt für ein iPhone 6 bei T-Mobile USA entscheidet, kann kostenlos auf ein iPhone 6S upgraden. Einzige Bedingung ist, dass das Upgrade noch dieses Jahr durchgeführt wird. Gebühren werden dafür nicht fällig. Puh, das nennen wir mal eine Ansage an die Mitbewerber.

Kategorie: Apple

Tags: ,

7 Kommentare

  • BongoBoy

    So geht Wettbewerb!

    28. Jul 2015 | 21:18 Uhr | Kommentieren
  • Kai-Man

    Und wir in Deutchland sind die Deppen die das alles mit unseren Überzogenen Gebühren finzanzieren!

    28. Jul 2015 | 21:21 Uhr | Kommentieren
    • Münchner

      100% Zustimmung. Eine Frechheit für Deutsche Kunden eines ursprünglich Deutschen Unternehmens… Danke für die Abzocke Deutsche Telekom…

      28. Jul 2015 | 22:36 Uhr | Kommentieren
  • DANEK

    bei 320 Millionen Einwohner kann man das natürlich schon machen. Solche Angebote gehen nur, wenn man seine Produkte auf Masse vertreibt.

    28. Jul 2015 | 23:23 Uhr | Kommentieren
  • Gast1

    Jungs …es geht doch schon mit unserem lieben Staat los , der Lizenzgebühr in Milliardenhöhe
    durch Auktionen verlangt. Andere Länder geben diese Frequenzen kostenfrei weiter.
    Natürlich kommt der Netzausbau noch dazu der nochmals Milliarden kostet.
    Hier wird natürlich nicht die neuste Technik eingebaut sondern erst mal das was unsere
    Netzausstatter noch so auf Lager haben. Die High Tech Sachen gehen nach Japan , Finnland
    Australien usw. …sozusagen 3.Wahl für D.
    Dann geht das Spiel von vorne los.
    Arbeitsplatzbeschaffungsmaßnahme ….die kleine Zahnradtechnik Deutschland muss am laufen
    gehalten werden , die Dummen sind die Konsumenten die die exorbitanten Gebühren zahlen.

    29. Jul 2015 | 10:35 Uhr | Kommentieren
  • Gast1

    z.B. 4G/LTE kommt dann flächendeckend bestimmt 2017.

    29. Jul 2015 | 10:42 Uhr | Kommentieren
  • Gast2

    Ich bin schon vor Jahren zu Vodafone gewechselt. Hatte auch schon mal O2. Für mich persönlich bin ich mit Vodafone am zufriedensten. Habe kaum ein Gebiet wo ich kein LTE habe. Ich bin recht viel in Deutschland unterwegs. Die Autobahnen sind jedenfalls nicht nur mit LTE sondern auch noch super Empfang ausgestattet. Da gibt es oft nicht weniger als 4 von 5 Punkten Empfang.

    29. Jul 2015 | 12:30 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *