US-Smartphonemarkt: iOS legt zu, Android schwächelt

| 18:59 Uhr | 0 Kommentare

Auf dem heimischen Smartphone-Markt behauptet sich Apple nach wie vor souverän und konnte Hauptkonkurrent Samsung auch im zweiten Quartal ein weiteres Stück abhängen. Dies zeigt eine Statistik der Marktforschungsagentur comScore, die am Freitag veröffentlicht wurde und die Daten der Monate April bis Juni zusammenfasst.

13842-8946-150807-comScore-l

Das iPhone hält demzufolge einen Marktanteil von 44,1 Prozent, ein Zuwachs von 1,5 Prozentpunkten gegenüber Ende März. Samsung, LG, Motorola und HTC heißen die Verlierer. Alle vier Mitkonkurrenten hatten leichte Einbußen zu verzeichnen. Bei Samsung nahmen sie verhaltene 0,2 Prozentpunkte ein. Damit belegt der südkoreanische Hersteller derzeit 28,1 Prozent des Marktes in den USA. LG und Motorola folgen mit 8,3 Prozent beziehungsweise 4,9 Prozent Marktanteilen. HTC fiel auf 3,4 Prozent zurück.

Betriebssysteme

Android bleibt aber weiter das beliebteste Betriebssystem in den Staaten: 51,6 Prozent aller Smartphones basieren auf Googles speziell prepariertem Linux-Derivat. Im zweiten Quartal waren es noch 52,4 Prozent. Nur noch 7,5 Prozentpunkte stehen nun zwischen Apples iOS von Googles Marktführer.

Weit abgeschlagen, auch daran änderte sich nichts Wesentliches, rangieren Microsoft, BlackBerry und Symbian mit 2,9 Prozent, 1,2 Prozent und 0,1 Prozent.

Apple dank iPhone 6 auf dem Höhenflug

Es lässt sich kaum anders sagen und erklären: Das iPhone 6 hat Apple einen gewaltigen Aufwind beschert, während Samsung eher kreativlos hinterherzuhinken scheint und mit der Bestandserhaltung kämpft. So verzeichnete Apple Verkaufszahlen von 47,5 Millionen iPhones im zweiten Quartal. Der Konzern konnte daraus Einnahmen in Höhe von 49,6 Milliarden Dollar generieren. So ziemlich alle Seiten rechnen damit, dass sich diese Erfolgsgeschichte im Herbst fortsetzen wird, wenn das neue iPhone, möglicherweise unter dem Namen iPhone 6s, auf den Markt kommt.

Ein Eventuell-Termin steht dafür auch schon „fest“, und zwar der 9. September. Zur Grundausstattung des 6s wird ein aufgepeppter A9-Chip mit zwei Gigabyte Ram und das neue Force Touch-Display erwartet. Auch die Kamerahardware soll sich verbessern. Lang wird es nicht mehr dauern, nur noch einen Monat. Dann werden wir sehen, wie exakt die Analysten, Insider und Wahrsager die Ausstattung voraussagen konnten.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *