Prognose: Apple Watch mit 40 Prozent Marktanteil bei Luxus-Uhren

| 18:44 Uhr | 0 Kommentare

Eine mutige Prognose von BI Intelligence sagt voraus, dass bis zum Jahr 2020 ein guter Teil von 40 Prozent aller verkauften Smartwatches im Premium-Segment angesiedelt sein werden. Das heißt, dass dann zwei von fünf Uhren teurer als 350 US-Dollar sind.

Screenshot from 2015-08-14 18:46:29

Da die Apple Watch ohnehin im oberen Preisbereich liegt, wird Apple von dieser Entwicklung automatisch profitieren. Oder ist es vielleicht so, dass sich der Trend in diese Richtung entwickelt, weil die teureren Uhren die Kunden zunehmend überzeugen können? Das sagt der Bericht nicht.

BI Intelligence nimmt zumindest an, dass Apple im Jahr 2020 mehr als 40 Millionen Smartwatches pro Jahr verkaufen wird. Diese Zahl sollte Cupertino euphorisch stimmen, wenn man von den aktuellen Verkaufszahlen ausgeht.

Aktuell sind Gesundheits- und Fitness-Uhren gefragt

Eine andere Studie zum aktuellen Konsumentenverhalten fand heraus, dass die meisten Leute an Gesundheits- und Fitness-Features interessiert sind. Auch das Benachrichtigungssystem halten viele für attraktiv. In dieser Studie schnitt Apples Smartwatch wenig überraschend besser ab als die Modelle der Android Wear.

Komplexe Modelle sollen sich erst später durchsetzen

Während der Markt der Wearables insgesamt wächst, sei davon auszugehen, dass die Smartwatches mit vielen Funktionen sich letztendlich gegenüber den einfacheren Modellen durchsetzen werden. Geräte wie die von Fitbit sind bereits im Abschwung. Generell soll deren Anteil von gegenwärtig 48 Prozent auf 42 Prozent im Jahr 2020 fallen, so die aktuelle Prognose.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *