Projekt Titan: Apple sucht Testgelände für selbstfahrende Autos

| 18:44 Uhr | 3 Kommentare

Das Projekt Titan könnte schon weiter fortgeschritten sein, als manch einer annimmt. Nachdem Anfang dieses Jahres vermehrt Gerüchte aufkamen, dass Apple an einem selbstfahrenden Auto arbeitet, tauchen nun Dokumente auf, die als ein weiteres Indiz für die Existent von Projekt Titan zu werten sind.

Apple sucht Testgelände

Die Kollegen von The Guardian sind sich sicher, dass Apple an einem selbstfahrenden Auto arbeitet und für dieses ein gesichertes Testgelände sucht. Dies geht aus Dokumenten hervor, die den Kollegen vorliegen. Im Mai dieses Jahres trafen sich Vertreter von Apples geheimer Projekt-Gruppe mit offiziellen Vertretern der GoMentum Station, einem knapp 8.500 8,5 Quadratkilometer großen ehemaligen Militärgelände, welches zu einem Hochsicherheitsgelände für selbstfahrende Autos umfunktioniert wurde.

gomentum_station

Zuvor gab es E-Mail Korrespondenz zwischen Vertretern der GoMentum Station und Apple. So schrieb Apple Ingenieur Frank Fearon „Wir würden gerne mehr über die Verfügbarkeit und das Timing für das Testgelände erfahren und wie wir uns mit den anderen Testgruppen koordinieren müssen.“

Die GoMentum Station diente im zweiten Weltkrieg als Waffenlager und bietet ein ca. 32km langes Streckennetz- Für die Öffentlichkeit ist das Gelände gesperrt. Dieses wird militärisch bewacht, was es eigenem Bekunden zufolge zum größten gesicherten Testgelände für autonom-fahrende Autos macht. Auch Mercedes Benz und Honda haben das Gelände bereits zu Testzwecken genutzt.

E-Mails tauchen auf

In einer weiteren Mail von Jack Hall, einem Programm-Manager für selbstfahrende Autos bei GoMentum Station, an Frank Fearon heißt es „Wir möchten uns nach wie vor treffen, damit es vorwärts geht und sie ihren Test Zeitplan einhalten können.“

Von Apple selbst gibt es in dieser Angelegenheit kein Statement. Randy Iwasaki, Besitzer des GoMentum Station, gab lediglich zu Protokoll, dass man eine Verschwiegenheitsklausel mit Apple unterzeichnet habe und nicht mehr sagen könne, als dass man sich getroffen und Apple Interesse gezeigt habe.

Es bleibt spannend. Auch wenn wir uns nach wie vor nicht vorstellen können, dass Apple an einem „Apple Car“ arbeitet, müssen wir uns eingestehen, dass in den letzten Monat vermehrt Gerüchte zu diesem Thema aufgetaucht sind. Die jetzt bekannt gewordenen Dokumente zeigen zumindest Apples starkes Interesse in dieser Angelegenheit.

Kategorie: Apple

Tags:

3 Kommentare

  • Krusty

    So langsam müsst ihr euch wohl daran gewöhnen, dass Apple tatsächlich an einem eigenen Auto forscht. Die brauchen das Testgelände bestimmt nicht um ein paar CarPlay-Funktionen zu testen.

    16. Aug 2015 | 19:01 Uhr | Kommentieren
  • Bernd

    8.500 Quadratkilometer?

    16. Aug 2015 | 20:58 Uhr | Kommentieren
    • Krusty

      Da ist offensichtlich ein Rechenfehler passiert: laut Wikipedia hat das Gelände ein Fläche von 2100 acres (deutsch: Morgen), das entspricht umgerechnet rund 8,5 Quadratkilometern.

      16. Aug 2015 | 22:02 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *