Warum es nichts gibt wie ein iPhone

| 18:20 Uhr | 4 Kommentare

Knapp einen Monat ist es her, dass Apple in den USA eine neue Webseite zum iPhone online gestellt hat. Das Motto für den englisch-sprachigen Raum lautet „Why there´s nothing quite like iPhone“. Nun wurde die Website lokalisiert und steht auch in deutscher Sprache zur Ansicht bereit.

iphone6_sonderseite_de

Warum es nichts gibt wie ein iPhone

Hierzulande lautet das Motto „Warum es nichts gibt wie ein iPhone“. Apple formuliert wie folgt

Jedes iPhone, das wir entwickelt haben – und wir meinen wirklich jedes – basiert auf der einen, gleichen Überzeugung. Dass ein Telefon mehr sein sollte als eine Sammlung von Features. Dass ein Telefon vor allem absolut einfach, schön und irgendwie magisch funktionieren sollte.

Mit insgesamt 13 Unterseiten geht Apple bei der neu geschalteten Sonderseite auf die Vorzüge des iPhones ein. Apple informiert dabei über das Zusammenspiel von Hardware und Software, das Kamerasystem, den App Store mit seinen 1,5 Millionen Apps, die Sicherheitsmaßnahmen des iPhones, die Karten-App, Touch ID, iMessage, Health, Bedienungshilfen und den umfangreichen Apple Support. Zum Fingerabdrucksensor heißt es beispielsweise

Sicherheit ist eine ernste Sache. Darum haben wir Touch ID erfunden. Ein akribisch entwickelter Sensor, um dein Telefon mit deinem Fingerabdruck zu entsperren. Und auf dem iPhone ist dein Abdruck immer sicher, denn es wird nie ein Bild davon gespeichert. Stattdessen wird er zu einem komplexen Stück Mathematik, das nicht wieder in ein Bild umgewandelt, reproduziert oder an dem sonst irgendwie herumgebastelt werden kann. Und wir haben einen Ort speziell für dieses Stück Mathematik gebaut, die Secure Enclave. Vollständig abgeschottet vom Rest deines Telefons ist dein Fingerabdruck hier verschlüsselt und geschützt.

Wir können ihn nicht sehen. „Die“ können ihn nicht sehen. Nicht einmal du kannst ihn sehen.

Ganz zum Schluss erhaltet ihr die Möglichkeit, euch über den Kauf und die Wechselmöglichkeiten von einem anderen Smartphone zu informieren. Zudem stellt Apple weiterführende Infos zum iPhone 6 bereit.

Kategorie: iPhone

Tags:

4 Kommentare

  • Instinct23

    Dem stimme ich zu.
    Ich bin mit meinem iPhone 6 zu 100 Prozent zufrieden und das war ich bisher mit keinem anderen Handy.
    Vorallem das Zusammenspiel der Dienste wie man es vom iPhone gewöhnt ist, ist einzigartig: z.B. die nahtlose Integration von Apple Music in der Musik App.
    Und trotzdem schafft es Apple immer noch einen drauf zu legen. 😀

    22. Aug 2015 | 22:14 Uhr | Kommentieren
  • Iceman

    Sehe ich auch so. Das spielt schon alles wirklich perfekt zusammen. Allerdings muss man sich als Anwender schon deutlich mehr und intensiver mit all den Einstellungsmöglichkeiten beschäftigen. Das wird immer komplexer. Das war ‚früher‘ selbst bei Apple deutlich überschaubarer. Aber klar… es kamen ja auch zahllose Neuerungen mit dazu. Also abschliessend. Wir können echt nicht klagen. Das sind schon tolle Produkte. Und ganz ehrlich… Alle paar Monate eine Riesen Innovation zu erwarten ist irgendwo auch unrealistisch oder? Bei allem Streben nach Perfektion… Irgendwann wird ‚oben‘ auch die Luft dünner…

    22. Aug 2015 | 23:47 Uhr | Kommentieren
  • Stefan E

    Ja es stimmt. Ich selber habe schon viele Smartphones und Handys getestet. Sogar WindowsPhone. Ich muss sagen, dass sich kein Smartphone so „rund“ angefühlt hat wie das iPhone. Die Integration von Apps und dem Betriebssystem ist perfekt!
    Auch die Integration von Mac und iPhone ist super :). Das hatte selbst Microsoft (trotz WindowsPhone und Windows) nicht so gut und einfach hinbekommen..
    Bei Apple eine nahtlose Zusammenarbeit… So muss es sein 😉

    23. Aug 2015 | 10:23 Uhr | Kommentieren
  • Chris

    Ich habe jetzt schon über etliche Jahre Apple Produkte gehabt. Angefangen mit dem iPod nano. Dieses kleine Gerät konnte damals schon mehr als mein damaliges Telefon, naja ok telefonieren ging damit nicht. Aber Ich kam jedes mal sofort mit einem Appleprodukt zurecht. Keine Einarbeitungszeit! So wurde in Steve Jobs Biographie auch von einem Jungen erzählt, der auf dem Land lebte und noch nie ein elektronisches Produkt gesehen geschweige denn benutzt hatte. Er war unter 10 Jahre alt und konnte das iPhone sofort bedienen. Und genau das begeistert mich so sehr. Man kauft ein Produkt, das irgendwie rund ist und sich gut anfühlt. Es ist nicht einfach nur ein Smartphone, das du in die Hand nimmst sondern es hat immer etwas besonderes, etwas lebendiges. Mit Force Touch wird das wohl noch einmal erweitert.

    23. Aug 2015 | 15:31 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *