Nur noch kostenlose Workshops: Apple´s One to One Programm vor dem Aus

| 20:36 Uhr | 0 Kommentare

Apple bietet in seinen Apple Stores zahlreiche verschiedene und vor allem kostenlose Workshops an. So könnt ihr beispielsweise Apple Watch Grundlagen, iCloud Grundlagen, das Erstellen interaktiver Bücher, Musik machen mit GarageBand für Mac sowie iPhone und iPad Grundlagen erlernen. Darüber bietet Apple ein kostenpflichtiges One to One Programm an. Dieses steht angeblich vor dem Aus.

one_to_one

One to One vor dem Aus?

Neben den kostenlosen Workshops bietet Apple ein kostenpflichtiges One to One Programm an. Dieses kostet für ein ganzes Jahr 99 Euro und ist nur mit dem Kauf eines Mac in einem Apple Store oder im Apple Online Store erhältlich. Mit One to One erhaltet ihr unter anderem ein persönliches Training mit einem  Trainer zu einem Thema eurer Wahl. Darüber informiert Apple zu One to One wie folgt

One to One hilft dir, mehr mit deinem Mac zu machen, als du je für möglich gehalten hast. Zuerst richten wir dein E‑Mail ein, übertragen deine Fotos, Musik und deine anderen Dateien und zeigen dir, wie du mit iCloud alles synchron hältst. Dann erstellen wir zusammen mit dir einen Plan, der auf deine Lernziele, deinen Lernstil und deinen Wissensstand zugeschnitten ist.

Themen für One to One Sitzungen sind unter anderem Erste Schritte mit dem Mac, Fotos, iMovie, iTunes, Pages, Numbers, Keynote, Final Cut Pro, iCloud und viele mehr.

Wie Macrumors aus einer zuverlässigen Quelle, die die Kollegen bereits in der Vergangenheit mit zutreffenden Informationen versorgt hat, erfahren haben will, möchte Apple das One to One Training abschaffen. Ziel dieser Maßnahme soll es sein, dass Apple Store Mitarbeiter zukünftig eine größere Anzahl an kostenlosen Workshops für ein größeres Publikum anbieten können. Gleichzeitig heißt es, dass Apple die Lehrmethoden anpasst und die Themen mit „Entdecken“ und „Selber kreieren“ deklariert. Zudem sollen die Workshops prominenter auf der Apple Webseite dargestellt werden.

Aktuelle One to One Kunden werden bis zum Ablauf des Vertragsjahres den Service weiter nutzen können, neue Mitgliedschaften sollen in Kürze nicht mehr verkauft werden.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *