iPhone 6S: Video zeigt funktionstüchtiges Display und Logic Board

| 8:52 Uhr | 1 Kommentar

Wir haben in den letzten Wochen bereits diverse Komponenten rund um das iPhone 6S zu Gesicht bekommen. Am heutigen Tag gibt es nochmal kräftig Nachschub. Unter anderem können die neu aufgetauchten Bauteile zu einem „teilweisende funktionierenden“ iPhone zusammengebaut werden. So zeigen die eingebundenen Fotos und das Video wie das Logic Board und das Display des iPhone 6S mit verschiedenen Komponenten des iPhone 6 (u.a. Akku und Gehäuserückseite) kombiniert werden können, so dass das Gerät eingeschaltet werden kann. Im Display ist dann allerdings nur ein kleines Zahnrad erkennbar.

iphone6s_chips_leak3

iPhone 6S: funktionstüchtige Komponenten aufgetaucht

Das Video zeigt, wie sich das Gerät einschalten lässt, bis ein Zahnrad im Display dargestellt wird. Anschließend wird das Display vom Gehäuse abgehoben, so dass ein Blick ins Innere riskiert werden kann. Dies ermöglicht den Blick auf verschiedene iPhone 6S und iPhone 6 Komponenten. Ein paar Bauteile, wie z.B. die iSight-Kamera fehlen.

iphone6s_chips_leak2

Eine der größten Neuerungen, die Apple dem iPhone 6S spendieren wird, dürfte Force Touch sein. Force Touch ermöglicht es dem Gerät, den Druck, din ein Anwender aufs Display ausübt, zu erkennen. Hierüber können weitere Funktionen bereit gestellt werden. Die eingebundenen Fotos und das Video sind kein Beweis dafür, dass Apple beim iPhone 6S auf Force Touch setzen wird. Allerdings gibt es Unterschiede zum iPhone 6, da beim iPhone 6S die Displayabschirmung verklebt als verschraubt ist.

Neue Chips

Darüberhinaus präsentiert Macrumors noch ein paar Fotos zum Logic Board, auf denen unterschiedliche Komponenten zu erkennen sind. So zeigt sich unter anderem das Qualcomm MDM9635M LTE Baseband Modem für eine schnellere LTE-Verbindung und der Qualcomm WTR3925 Radio Frequency Transceiver Chip, um sich besser mit dem Mobilfunknetz zu verbinden. Dieser WTR3925 Chip wurde im 28nm Fertigungsprozess gefertigt (zuvor 65nm) und vereint weitere relevante Mobilfunkschips.

iphone6s_chips_leak4

Zudem ist der Hauptprozessor zu sehen, der vermutlich den Namen A9 tragen wird. Die Bezeichnung ist allerdings noch nicht aufgedruckt. Zudem scheint der A9 etwas größer als der A8 zu sein, was die Vermutung zulässt, dass Apple weitere Chips im A9 kombiniert, um die Leistungseffizienz zu erhöhen.

iphone6s_chips_leak1

Wir gehen davon aus, dass Apple das iPhone 6S am 09. September vorstellen wird. Kurz darauf wird der iPhone 6S Verkaufsstart erfolgen, so dass ihr das iPhone 6S mit Vertrag und ohne Vertragsbindung kaufen könnt. Unter anderem hat bereits Vodafone eine Vorregistrierung gestartet.

Kategorie: iPhone

Tags:

1 Kommentare

  • Jeffrey

    Das Display(Glas) scheint auch in Hinsicht auf Reflektion verbessert worden zu sein. Das reflektierende Deckenlicht scheint so diffus/matt zu sein.

    26. Aug 2015 | 9:30 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *