Swatch: „One more thing“ Markenname hat nichts mit Apple zu tun

| 7:32 Uhr | 4 Kommentare

Erst kürzlich wurde bekannt, dass sich der Uhrenhersteller Swatch die Markennamen „One More Thing“ und „Tick Different“ gesichert hat. Nicht nur eingefleischten Apple-Fans wird die Nähe der Markennamen zu Apple auffallen. Apple Mitbegründer CEO hat den Begriff „One More Thing“ sicherlich nicht erfunden, nichtsdestotrotz hat er diesen „groß“ gemacht. Am Ende einer Keynote nutzte Jobs die Phrase, um die Vorstellung eines weitere Highlights anzukündigen. Zudem nutzte Apple den Begriff „Think Different“ zwischen 1997 und 2002 für eine Werbekampagne. Aus einem aktuellen Statement seitens Swatch geht hervor, dass der Markenname „One More Thing“ nichts mit Apple zu tun habe.

apple_watch_test9

Swatch: „One More Thing“ hat nichts mit Apple zu tun

In der Vergangenheit hat Swatch CEO Nick Hayek bereits mehrfach über Apple gelästert. Kürzlich nannte er die Apple Watch „Spielzeug“. Als bekannt wurde, dass der schweizer Uhrenhersteller „One More Thing“ und „Tick different“ als Markennamen gesichert hat, haben wir uns die Frage nach dem „Warum?“ gestellt. Nun erhalten wir die Antwort. Kurzum: „One More Thing“ hat laut Swatch nichts mit Apple zu tun.

In einem Gespräch mit Techradar gab ein Swatch Sprecher folgendes zu Protokoll

„In this case, the name was inspired by inspector Columbos citation ‚Just one more thing‘ – obviously our design team plans to launch a collection inspired by the ‚Film Noir‘.“

Beim „One More Thing“ Markennamen habe sich Swatch bei Columbo und seinem „Just One More Thing“ inspirieren lassen. Das Swatch Design Team plane derzeit eine Kollektion, die sich vom Film Noir inspirieren lässt, so das Unternehmen.

Dann wäre dieses Swatch-Rätsel gelöst. Blieb nur die Frage, wie Swatch auf den Begriff „Tick Different“ gekommen ist.

Kategorie: Apple

Tags: ,

4 Kommentare

  • MYTHOSmovado

    So ein blödes BlaBla …

    26. Aug 2015 | 8:28 Uhr | Kommentieren
  • Joe

    Wenn das alles unwichtig ist, wieso lässt dann Hajek das als Markennsmen patentiere? Ich frage mich, wann solche Vollposten endlich aussterben. One more thing hat nichts mit Apple zu tun, ach ja, aber mit der Swatch. Reiner Schwachsinn!

    26. Aug 2015 | 12:47 Uhr | Kommentieren
  • Tobias

    Ist denn Apple besser @ Joe?

    Edge patentieren zu lassen ist auch nicht die feine englische Art……..

    26. Aug 2015 | 13:48 Uhr | Kommentieren
  • Zen

    Ist doch eh alles egal. Das Markenrecht gilt eh nur in Europa und nicht in Kalifornieren/USA. Es wird weiter Keynotes mit „one more thing“ geben und fertig. Der Rest ist doch unwichtig. Swatch hat den Trend verpasst und versucht jetzt verzweifelt was zu unternehmen – genauso wie Samsung, die es nicht fassen und glauben können ihre S6/S6 Edge Verkaufszahlen nicht zu steigern, sodass man nun schon kostenlos an Apple Jünger die Dinger verteilen muss. Das es vielleicht daran liegt, dass einfach kein Interesse an Android besteht – darauf kommen die erst gar nicht!

    26. Aug 2015 | 14:46 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *