AppleTV: WebTV-Verhandlungen drehen sich um den Preis

| 9:25 Uhr | 4 Kommentare

AppleTV 4 nähert sich. Glaubt man der aktuellen Gerüchtelage, so wird Apple am 09. September nich nur neue iPhone-Modelle vorstellen, sondern auch noch AppleTV 4 im Gepäck haben. Ein passender Web-Streaming-Dienst wird jedoch verzögert vorgestellt, so wird seit längerem berichtet.

appletv_612px

WebTV Verhandlungen drehen sich um den Preis

Auch wenn Apple in Kürze ein neues AppleTV vorstellen wird, werden wir auf den Start von Apple WebTV noch warten müssen. Die ehemalige Wall Street Journal Mitarbeiterin Jessica Lessin, die ihr Wissen mittlerweile über The Information teilt , hat sich zum Wochenende zu AppleTV und einem möglichen Video-Streaming-Angebot geäußert (Bezahlartikel).

Es heiß, dass Apple noch immer mitten in den Verhandlungen mit den Rechteinhabern steckt. Apple möchte für das Programmpaket seinen Kunden 40 Dollar pro Monat in Rechnung stellen. Dies scheint den Rechteinhabern jedoch nicht genug und so fordern sie Apple auf, mehr Abo-Gebühren einzukassieren. Die Parteien müssen sich noch aufeinander zu bewegen.

Nichtsdestotrotz wird Apple in Kürze AppleTV 4. Generation präsentieren. Dabei wird Apple den Fokus auf die Integration von HomeKit richten, damit AppleTV zum Hub für vernetzte Produkte (z.B. Lampen, Steckdosen etc.) wird. In diese Zusammenhang wird Apple unter anderem den Sicherheitsaspekt hervorheben. Die Daten werden auf AppleTV und nicht etwa in der Cloud gespeichert.

Seit längerem wird Apple nachgesagt mit CBS, Fox, NBC und weiteren großen Netzwerken in Verhandlungen zu stehen. Ein Durchbruch scheint noch nicht gemacht. Neben den Rechten an Inhalten benötigt Apple auch die entsprechenden Netzwerkkapazitäten, um die Inhalte zum Anwender zu bringen.

Kategorie: Apple

Tags:

4 Kommentare

  • Elv

    Hat sicherlich für good old Germany überhaupt keine Relevanz.

    30. Aug 2015 | 10:15 Uhr | Kommentieren
  • Chris

    Und dann soll man 40 € pro Monat für das bezahlen, was wie Vodafone TV ist und nur 5 € im Monat kostet, oder sind da alle Filme und Serien gratis, wie bei Amazon Prime?

    30. Aug 2015 | 12:47 Uhr | Kommentieren
    • mapple

      Das Modell ist in dieser Form erst mal für die USA interessant, wo es üblich ist teures Kabelfernsehen mit hunderten von Programmen zu abonnieren. Da wäre ein Angebot in dieser Preisregion ein echtes Schnäppchen.

      31. Aug 2015 | 13:04 Uhr | Kommentieren
  • Instinct23

    Amazon Prime for the win 😀

    30. Aug 2015 | 17:51 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *