Retina MacBook 2016: Intel Skylake Prozessoren geleaked

| 11:08 Uhr | 1 Kommentar

Wir warten auf Intels Skylake Prozessoren. Nachdem wir erst vor Kurzem einen näheren Blick auf das Skylake Prozessor-Lineup für das MacBook Air geworfen haben, gibt es nun Details zur sechsten Core M Chip-Generation für das 12 Zoll Retina MacBook. Die effizienten Skylake-Y Chips könnte Intel als Core m3, Core m5 und Core m7 ins Rennen schicken.

macbook_test1

Intel Skylake für 12 Zoll MacBook geleakt

Der low-end Core m3 6Y30 besitzt einen 900Mhz Dual-Core Prozessor mit Turbo Boost bis zu 2,2GHz. Dieser Chip besitzt 4MB L3 Cache, HD 515 Graphics mit maximal 850MHZ und 4,5 Watt Thermal Design Power (TDP) und dürfte von Apple für das Einsteigermodell verwendet werden.

Die „mittleren“ Core m5 6Y54 und Core m5 6Y57 sind nahezu identische Chips. Sie besitzen 1,1GHz Dual-Core Prozessoren und Turbo Boost bis 2,7GHz und 2,8GHz, 4MB L3 Cache, HD 515 Graphics, eine maximale GPU Frequenz von 900MHz und 4,5 Watt TDP. Diese Chips könnten wir das High-End-Standardmodell 12 Zoll Retina Macbook gedacht sein.

Darüberhinaus berichtet CPU World von einem Core m5 mit 1,2GHz Dual Core Prozessor (Turbo Boost  bis zu 3,1GHz), 4MB L3 Cache, HD 515 Graphics mit maximal 1GHz und 4, Watt TDP. Dieser Chips könnte für die leistungsstärkste BTO-Version gedacht sein.

sklake_y_retina_macbook

Die Skylake Y-Serie, die für das 12 Zoll Retina MacBook gedacht ist, wird eine bis zu 17 Prozent schnellere CPU-Leistung und eine bis zu 41 Prozent schnellere Intel HD Grafikkarte im Vergleich zu den aktuellen Prozessoren mit sich bringen. Darüberhinaus soll die Akkulaufzeit um bis zu 1,4 Stunden gesteigert werden.

Allgemein wird damit gerechnet, dass Intel die neuen Skylake Prozessoren in der kommenden Woche im Rahmen der IFA in Berlin vorstellen wird. Apple hat das 12 Zoll MacBook im März dieses Jahres vorgestellt und wenige Wochen später auf den Markt gebracht. Wir rechnen nicht, dass Apple noch dieses Jahr das Retina MacBook aktualisiert, so dass wir davon ausgehen, dass die hier bezeichneten Prozessoren für das Retina MacBook 2016 gedacht sind.

Kategorie: Mac

Tags: ,

1 Kommentare

  • prismatics

    Ich bin immer noch der Meinung dass Apple sehr bald auf seine eigene ARMs gehen wird. Wenn nicht dies mal, dann das nächste mal.

    20. Okt 2015 | 8:10 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *