Apple Pay: höheres Limit in UK, University of Oklahoma ist an Bord

| 12:44 Uhr | 2 Kommentare

Auch wenn Apple Pay hierzulande noch nicht verfügbar ist und wir die Hoffnung haben, dass sich vor Jahresende auch in Deutschland noch etwas bewegt, arbeitet Apple in den USA und Großbritannien daran, das Angebot zu verbessern. Erst vor wenigen Tagen wurde eine Kooperation seitens Apple mit PayAnywhere bekannt, die 300.000 neue Apple Pay Akzeptanzstellen hervorbringt. Nun gibt es die nächsten Infos rund um Apple Pay.

apple pay

Höheres Limit in UK

Anwender, die in Großbritannien auf Apple Pay setzen, können ab sofort höhere Beträge kontaktlos bezahlen. In UK gab es eine „politische“ Grenze von 20 Pfund pro kontaktloser Transaktion, so dass Apple Pay nur für diese Beträge eingesetzt werden konnte. Diese Hürde wurde nun um 10 Pfund angehoben, so dass auch Waren, Dienstleistungen etc. bis 30 Pfund mit Apple Pay geblichen werden können, so The UK Cards Association. Allerdings gibt es schon Bestrebungen, dieses Limit aufzuheben. Dafür ist allerdings neue Hardware in den Geschäften zwingend erforderlich, dass der Fingerabdruck als weiteres Identifikationsmerkmal genutzt werden kann.

Bisher unterstützen  American Express, first direct, HSBC, NatWest, Nationwide, MBNA, Royal Bank of Scotland, Santander und Ulster Apple Pay in Großbritannien. Barclays hat ebenso den Support angekündigt. Ein Zeitplan, wann dies umgesetzt wird, ist allerdings noch nicht bekannt.

University of Oklahoma akzeptiert Apple Pay

Ab dieser Woche akzeptiert die University of Oklahoma großflächig auf ihrem Campus als erste Universität Apple Pay. Somit können Studenten an den 400 Service-Stellen auf dem Campus (Restaurants, Geschäfte etc.) ihr iPhone 6, iPhone 6 Plus und die Apple Watch zum mobilen Bezahlen einsetzen.

apple_pay_oklahoma

In ihrer Ankündigung stellt die Universität ein paar Vorteile von Apple Pay heraus und spricht von einem bequemen und vor allem sicheren Bezahlen.

Kategorie: Apple

Tags:

2 Kommentare

  • Krusty

    Wieso brauchen die Geschäfte neue Hardware zur Erfassung des Fingerabdrucks? Den Fingerabdruck gibt man doch per Touch ID auf dem iPhone.

    01. Sep 2015 | 13:52 Uhr | Kommentieren
    • Sven

      Es geht darum, dass die Hardware in den Geschäften grds. mit Geräten mit Fingerabdrucksensor (iPhone 6) zusammenarbeitet.

      01. Sep 2015 | 14:16 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *