iMac 2015 soll deutlich besseres Display erhalten

| 8:55 Uhr | 9 Kommentare

Erst gestern Abend wurde bekannt, dass Apple vermutlich im kommenden Monat einen 21,5 Zoll 4K iMac vorstellen wird, der eine Auflösung von 4096 x 2304 Pixel liefert. Doch dies dürfte nicht die einzige Neuerung innerhalb der iMac-Familie sein. Auch die non-Retina iMacs werden ein Update erhalten.

imac_2013

iMac 2015 mit verbessertem Display

Apple wird in Kürze den iMac 2015 vorstellen. In einer Einschätzung für Investoren spricht der für gewöhnlich sehr gut informierte Analyst Ming Chi Kuo davon, dass der neue iMac ein deutlich besseres Display spendiert bekommt. Konkret spricht Kuo davon, dass Apple auf LED Phosphor Material (KSF) setzen wird, welches für eine sehr gute Farbsättigung bekannt ist. Zudem ist die Rede von leistungsstärkeren Intel Prozessoren.

Kuo erwartet, dass Apple 1 Million iMacs im Quartal verkauft. Dies würde eine Steigerung von 100 Prozent im Vergleich zum Vorquartal darstellen. Bei den Zulieferern für den neuen iMac sollen in erster Linie G Tech Optoelectrics (für das Displayglas zuständig) sowie AzureWave (802.11ac WiFi Chip) profitieren. Damit bestätigt Kuo seine Aussage von vor rund einem Monat.

Apple lädt am 09. September zur Keynote und wird dabei unter anderem neue iPhones, AppleTV 4 und neue iPads vorstellen. Wir rechnen nicht damit, dass auch neue Macs präsentiert werden.

Kategorie: Mac

Tags: ,

9 Kommentare

  • Paul

    Wie schaut es eigentlich mit einem neuen TB Display aus?

    04. Sep 2015 | 9:21 Uhr | Kommentieren
  • Yuna

    Ob es noch Sinn macht „non-Retina“ Geräte herzustellen…

    04. Sep 2015 | 11:52 Uhr | Kommentieren
  • kirnbichler

    4096×2304?

    Das ist 16:9. Aber eine sehr ungewöhnliche Auflösung.

    Könnte es sein, daß hier jemand „4K“ missverstanden hat? Als „4K“ wird auch das „UHD“-Format bezeichnet – und das hat 3840×2160 Pixel.

    04. Sep 2015 | 12:15 Uhr | Kommentieren
    • MrUNIMOG

      Wundert mich auch etwas, zudem bisher die Retina-Varianten meist die Auflösung des Vorgängers genau verdoppelten.
      Bislang hat der kleine iMac Full HD, erscheint 3840×2160 für das Retina-Modell als logische Konsequenz.

      Allerdings scheint diese merkwürdige Auflösung von 4096×2304 Pixeln irgendwo im OS X Code aufgetaucht zu sein.

      04. Sep 2015 | 15:56 Uhr | Kommentieren
  • Sagrido

    Dümmliche Bezeichnung!
    Es gibt bereits einen iMac 2015! Und der steht bei mir auf dem Tisch!

    05. Sep 2015 | 11:36 Uhr | Kommentieren
    • Krusty

      Nur weil du ihn in 2015 gekauft hast, ist es noch lange kein 2015er Modell. Wenn du links oben auf  -> Über diesen Mac klickst, steht da entweder Ende 2013 oder Mitte 2014. Wetten?

      05. Sep 2015 | 15:25 Uhr | Kommentieren
      • MrUNIMOG

        Mitte 2015 kann schon sein, wenn es der Retina-5K-iMac ist.

        05. Sep 2015 | 16:08 Uhr | Kommentieren
        • Krusty

          Der ist am 16. Oktober 2014 vorgestellt worden und war meines Wissens auch kurz darauf in den Stores erhältlich, ist also ein „Ende 2014“ Modell.

          05. Sep 2015 | 16:44 Uhr | Kommentieren
          • MrUNIMOG

            Und am 19. Mai 2015 wurde eine günstigere Variante des 5K-iMacs vorgestellt, mit gleichzeitigem Wegfall des bisherigen 27″ Non-Retina Topmodells.

            Dieser „Mitte 2015“ iMac ist das Modell mit 3.3 GHz Core i5-4590 und R9 M290.

            05. Sep 2015 | 16:47 Uhr |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *