iPhone 7: 2016er iPhone wird deutlich dünner

| 7:33 Uhr | 6 Kommentare

Zunächst einmal wird Apple in der kommenden Wochen das iPhone 6S vorstellen. Nichtsdestotrotz arbeitet Apple im Hintergrund schon am iPhone 7, welches für 2016 erwartet wird. Auch wenn Apple noch weit entfernt von den finalen Spezifikationen ist, werden die ersten Weichen schon gestellt.

14120-9362-10477-2714-140912-iPhone_6-Large-l-l

iPhone 7 wird deutlich dünner

iPhone 7? Ist das nicht noch Zukunftsmusik? Ja, ist es. Wenn es nicht Analyst Ming Chi Kuo wäre, der sich zum iPhone 7 äußert, würden wir das Ganze glatt überhören. Allerdings hat sich Kuo in den letzten Jahren mehrfach sehr akkurat zu zukünftigen Apple Produkten geäußert, so dass wir die ersten iPhone 7 Äußerungen ernst nehmen.

Alle Welt blickt auf das kommende iPhone 6S, allerdings arbeitet Apple auch schon am 2016er iPhone. In einer Einschätzung für Investoren äußert sich Kuo bereits zum iPhone 7. Glaubt man den Gerüchten, so wird das iPhone 7 zwischen 6.0mm und 6,5mm dick. Sollte das iPhone 7 tatsächlich 6,0mm dünn werden, so wäre es dünner als das iPad Air 2 (6,1mm). Auch der iPod touch 6G (hier unser Test) ist 6,1mm dick.

Beim aktuellen iPhone 6 setzt Apple auf 6,9mm, das iPhone 6S könnte 7,1mm dick werden. Sollte das iPhone 7 tatsächlich deutlich dünner werden, so dürfte Apple auf neue Technologien und ein dünneres Force Touch Display setzen.

Weitere Erkenntnisse zum iPhone 7 liegen nicht vor, zumindest hat sich Kuo zu diesen nicht geäußert. Zunächst einmal wird Apple das iPhone 6S mit A9-Chip, 2GB Ram, Force Touch, 12MP Kamera, 7000er Aluminium und weiteren Verbesserungen vorstellen.

Kategorie: iPhone

Tags:

6 Kommentare

  • Elv

    Kann man es Rollen oder Falten? nein? Dann lieber mehr Akku!

    07. Sep 2015 | 8:43 Uhr | Kommentieren
    • Tom

      Bei der Dicke, kannst Du es gegen das Licht halten und ohne Strom die Speicherinhalte sehen. 🙂

      07. Sep 2015 | 8:47 Uhr | Kommentieren
    • Eddi

      Akku bringt also Stabilität ja? Sind die Blackboxes im Flugzeug auch aus diesem Material, Akku, gefertigt? 😀 Die Stabilität kommt vom Rahmen und dem Glas, das ist die Hülle, wie ein Auto, die Innensassen tragen nichts dazu bei. Und dass sich das im Alltag nicht biegt, zeigen um die 200 Mio verkaufte Geräte.

      07. Sep 2015 | 16:04 Uhr | Kommentieren
  • Chris

    Evtl bekommt es ja wieder das mit den Hörbüchern 😂😂😂

    07. Sep 2015 | 9:10 Uhr | Kommentieren
    • Elv

      ich dachte immer das wäre vom iOS abhängig, nicht von dem Blech! Immerhin hat die iOS 9b5 schon etwa 70% vom iOS 6 Funktionsumfang und etwa 60% vom iOS 4 …

      07. Sep 2015 | 11:35 Uhr | Kommentieren
      • Eddi

        Ich finde iOS 9 zwar nicht schön, aber iOS 8 bietet ein paar Funktionen, ohne die ich niemals meine Androiden aufgegeben hättte. Die wichtigste ist die Möglichkeit Swiftkey installieren zu können, dann die Teilen Funktion mit der ich Bilder z.B. direkt an den Messenger meiner Wahl schicken kann und nette Gimmicks wie AirDrop um Daten vom Macbook schnell aufs Handy zu bringen.

        Statt deinem geliebten iOS 4 hätte ich sonst wohl ein Xperia Z3 in der Tasche.

        07. Sep 2015 | 16:08 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *