3D Touch beim iPhone 6S: jahrelange Entwicklung, sehr große Herausforderung

| 9:47 Uhr | 6 Kommentare

iPhone 6S und iPhone 6S Plus sind da. Bereits im Vorfeld wurde gemunkelt, dass Apple den Geräten mit Force Touch ein druckempfindliches Display spendieren wird. So ist es schließlich auch gekommen. Apple nennt diese Technologie beim iPhone 6S allerdings 3D Touch, da sie eine Weiterentwicklung von Force Touch bei der Apple Watch darstellt und eine weitere Ebene bei der Bedienung bietet. Im Rahmen der Keynote ist Apple rund 10 Minuten auf 3D Touch eingegangen. Die Möglichkeiten sind enorm und die Demo hat richtig Spaß gemacht. In einem Interview mit Bloomberg ist Apple auf die Hintergründe zu 3D Touch eingegangen.

iphone6s_3d_touch

3D Touch: Jahrelange Entwicklung

Gegenüber Bloomberg haben sich Jony Ive, Craig Federighi, Phil Schiller und Alan Dye zu 3D Touch geäußert. So gab Jony Ive folgendes zu Protokoll

“Ultimately, this is our focus,” says Ive, squeezing a new iPhone 6S. “This is what galvanizes our efforts right across the company.” And 3D Touch, he adds with emphasis, “is something we’ve been working on for a long time—multi, multi, multi years.”

Craig Federighi beschreibt es wie folgt

Working with Corning, Apple created pliable iPhone cover glass. Swipe it, and the phone works the way it always has. But press it, and 96 sensors embedded in the backlight of the retina display measure microscopic changes in the distance between themselves and the glass. Those measurements then get combined with signals from the touch sensor to make the motion of your finger sync with the image on screen.

To make what is counterintuitive feel normal, each on-screen “peek” and “pop” is accompanied by a 10-millisecond or 15-millisecond haptic tap, little vibrations that say  “good job”  to your fingers when an action is complete. (The precise timing of those taps is a cosmology all its own.) For the years of effort, 3D Touch will be judged a success only when its existence fades completely into a user’s subconscious. It takes about four minutes.

Mit dem Ergebnis ist Apple sehr zufrieden und in den ersten Videos, die zu 3D Touch veröffentlicht wurden, sieht man den Mehrwert bei der Bedienung des iPhone 6S. Das iPhone 6S vorbestellen, könnt ihr ab dem 12. September. Der eigentliche Verkaufsstart erfolgt am 25. September. Dann stehen das iPhone 6S mit Vertrag und ohne Vertragsbindung bereit.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

6 Kommentare

  • Somaro

    Was hat daran Jahre gedauert? Die Funktion von Android zu kopieren oder vom BlackBerry Storm abzupausen?

    10. Sep 2015 | 14:34 Uhr | Kommentieren
    • mapple

      Üblicherweise sie zu perfektionieren..

      10. Sep 2015 | 14:47 Uhr | Kommentieren
    • Sven

      Ich glaube, Du hast es nicht verstanden…

      10. Sep 2015 | 14:49 Uhr | Kommentieren
      • Sven

        Ich meine natürlich Somaro, der hat nicht kapiert, wie 3D Touch funktioniert. Deine genannten Geräte unterstützen das Hardwaremäßig überhaupt nicht

        10. Sep 2015 | 14:49 Uhr | Kommentieren
  • Mareike

    @Somaro: Deine Aussage ist lächerlich

    10. Sep 2015 | 14:50 Uhr | Kommentieren
  • NKTHEK

    Bei Android funktioniert ja schon das Force Touch nicht mal ansatzweise vor allem bei Samsung😂😂😂 und du redest schon von 3D Touch bei Android😂 Drogen genommen?

    11. Sep 2015 | 9:29 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *