Apple betont Privatsphäre zu „Hey Siri“ und Live Photos

| 17:37 Uhr | 2 Kommentare

Apple hat in den letzten Jahren immer wieder betont, dass das Unternehmen großen Wert auf den Datenschutz und die Privatsphäre seiner Nutzer legt. Apple verkauft Produkte und nicht die Daten seiner Kunden, so hat es Apple CEO Tim Cook mehrfach geäußert. Im Rahmen seiner September Keynote und parallel zur Vorstellung des iPhone 6S hat Apple zwei neue Features präsentiert, bei denen sich die Frage nach der Privatsphäre stellt.

Privatsphäre und Datenschutz

Hey Siri

hey_siri_ios9

Das neue Hey Siri Features beim iPhone 6S und iPhone 6S ermöglicht es per Hotword jederzeit mit der Stimme den Sprachassistenten Siri zu aktivieren. Bei älteren Geräten ist dies nur möglich, wenn das Gerät mit dem Stromnetz verbunden ist. Zukünftig und bei den beiden neuen iPhone-Modelle ist Hey Siri, wenn vom Anwender gewünscht, immer aktiv. Ein Mikrofon lauscht permanent, ob das Hotword „Hey Siri“ gesprochen wird.

TechCrunch konnte hierzu ein paar Informationen von Apple erlangen.

“In no case is the device recording what the user says or sending that information to Apple before the feature is triggered,” says Apple.

Zu keinem Zeitpunkt nimmt das Gerät eure Stimme auf oder sendet diese an Apple. Vielmehr vergleicht das iPhone 6S (Plus) die Audioeingabe mit eurer Hey Siri Spracheingabe während des Konfigurationsprozesses. So soll verhindert werden, dass Fremde per Hey Siri euren Sprachassistenten aktiveren.

Solange keine Übereinstimmung erfolgt, werden keine Daten an die Siri-Server geschickt. Dies passiert anonymisiert und die Daten werden nicht mit eurer Apple ID verknüpft. Zuvor erfolgt alles lokal auf dem Endgerät. Während des täglichen Siri-Gebrauchs lernt das Gerät mehr und mehr eure Stimme kennen. Sollte der Anwender Siri deaktivieren werden sämtliche Anwender-Daten, die anonymisiert mit eurem Siri verknüpft sind, gelöscht.

Live Photos

live_photos

Apple beschreibt Live Photos wie folgt

Ein Foto ist nur ein Augenblick. Mit Live Photos werden diese Augenblicke zu unvergesslichen Erinnerungen. Zunächst einmal ist ein Live Photo ein großartiges 12 Megapixel Foto. Dazu gehören jetzt aber auch die Momente vor und nach der Aufnahme, die dein iPhone 6s mit Bewegung und Ton festhält.

Im Interview heißt es

“Although the camera is “recording” while you’re in Live Photo mode, the device will not save the 1.5 seconds before until you press the camera button,” says Apple. “The pre-captured images are not saved to the user’s device nor are they sent off the device.

1,5 Sekunden vor und 1,5 Sekunden nachdem ihr den Auslöser gedrückt habt, werden kurze Videos inklusive Ton aufgenommen. Apple gibt an, dass die Zeit vor gepuffert und nur dann tatsächlich gespeichert wird, wenn ihr den Auslöser drückt. Die Aufnahmen erfolgen verschlüsselt und auch die optionale Speicherung in der iCloud erfolgt verschlüsselt.

Kategorie: iPhone

Tags:

2 Kommentare

  • Krusty

    Wieso stehen die neuesten Artikel eigentlich nicht mehr ganz oben auf der Startseite?

    13. Sep 2015 | 18:56 Uhr | Kommentieren
    • mapple

      Weil dort Artikel „festgepinnt“ sind. Danach folgen chronologisch die neuesten.

      14. Sep 2015 | 11:42 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *