Apple kauft Karten-Spezialisten Mapsense

| 11:38 Uhr | 1 Kommentar

Apple hat den Karten-Spezialisten Mapsense gekauft. Bei Mapsense handelt es sich um ein Unternehmen, welches sich auf die Analyse und Visualisierung von Ortsdaten auf Karten spezialisiert hat. Das in San Francisco ansässige Startup soll Apple dabei helfen, die eigene Karten-App zu verbessern und sich im Vergleich zu Google Maps und Co. bessern aufzustellen zu können.

mapsense

Apple kauft Mapsense

Apple hat ein weiteres Unternehmen übernommen, um die eigene Karten-App zu verbessern. Dieses Mal ist der iPhone-Hersteller in der Nachbarschaft in San Francisco fündig geworden. Es heißt, dass Apple zwischen 25 und 30 Millionen für Mapsense und das 12-köpfige Team auf den Tisch gelegt hat. Die Mapsense Belegschaft soll komplett bei Apple integriert werden.

“Apple buys smaller technology companies from time to time, and we generally do not discuss our purpose or plans,” the company said in a statement.

Apple selbst hat die Übernahme mit der üblichen Floskel, dass das Unternehmen von Zeit zu Zeit kleinere Firmen übernimmt, bestätigt. Bei Mapsense handelt es sich um ein Unternehmen, welches 2013 von Erez Cohen, einem ehemaligen Entwickler von Palantir Technologies. gegründet. Das Unternehmen hat sich darauf spezialisiert, Ortsdaten zu analysieren, grafisch aufzubereiten und zu Visualisieren. Das Ganze ist cloud-basiert, so Recode.

In den letzten Jahren hat Apple mit BroadMap, C3 Technologies, Coherent, Catch, Metaio etc. verschiedene Unternehmen übernommen, die die eigene Karten-App verbessern sollen.

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • Anton

    Kann man nur hoffen das dies auch alles mal Früchte trägt, denn die Karten App ist fürchterlich. Zugegeben die Karten sehen besser aus als bei Google, nur finden sie bei mir nie das Ziel.

    17. Sep 2015 | 21:33 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *