iPad mini 4 Teardown: A8-Chip, 5.124mAh Akku, 2GB Ram und mehr

| 11:54 Uhr | 0 Kommentare

iPad mini 4 wurde in der vergangenen Woche gemeinsam mit dem iPhone 6S (Plus), iPad Pro und AppleTV 4 vorgestellt. Das iPad mini 4 wurde unmittelbar im Apple Online Store bereit gestellt und findet sich neuerdings auch in den Apple Retail Stores vor Ort. Nachdem der Sprung vom iPad mini 2 auf das iPad mini 3 im vergangenen Jahr kleiner ausfiel, ist der Schritt vom iPad mini 3 zum iPad mini 4 schon deutlich größer.

ipad_mini4_teardown3

iPad mini 4 Teardown

Kaum ist das iPad mini 4 auf dem Markt, landet das Gerät auch auf dem Seziertisch und wird auseinandergeschraubt. Die Reparaturspezialisten von iFixit haben sich das neue iPad mini 4 geschnappt und ins Gehäuseinnere geblickt. Apple hat nicht nur das Design verändert und ans iPad Air 2 angepasst, auch unter der Haube hat sich einiges getan (u.a. A8-Chip, 2GB Ram, 8MP Kamera und mehr).

ipad_mini4_teardown1

Nach und nach haben die Reparaturspezialisten das iPad mini 4 auseinandergeschraubt und die verschiedenen Komponenten freigelegt. Eine neue Dispalytechnologie, die ebenso beim iPad Air 2 zum Einsatz kommt, sorgt dafür, dass das iPad mini 4 18 Prozent dünner wird. Das rückseitige Zweit-Mikrofon wurde neu positioniert, der Stummschalter an der Seite ist entfallen, das Touch ID Kabel wurde ins Display-Kabel integriert und der Akku verfügt 5.124mAh (iPad mini 3: 6.471mAh). Apple verspricht jedoch die gleiche Akkulaufzeit.

ipad_mini4_teardown2

Alles in allem wirkt das iPad mini 4 im Gehäuseinneren sehr kompakt und aufgeräumt. Die Leichtigkeit der Reparatur wird von iFixit mit 2 von 10 Punkten eingeschätzt.

Hier findet ihr das iPad mini 4 im Apple Online Store

Kategorie: iPad

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *