Apple Pay bald auch in China

| 15:35 Uhr | 11 Kommentare

Apple hat eine Firma in der Freihandelszone von Schanghai gegründet, die zur Einführung von Apple Pay dienen soll, so berichtet das Wall Street Journal. Damit ist dem Konzern ein wichtiger Schritt auf den chinesischen Markt gelungen.

apple_pay_slider

Apples Schanghaier Firma heißt Apple Technology Service (Shanghai) Ltd. Sie wurde bereits im Juni registriert. Die Geschäftsfelder erstrecken sich laut Firmenregister auf technische Beratung, Dienste und Systemintegration und sind allesamt im Finanzbereich anzusiedeln.

Der Investor von Apple Technology Service Shanghai ist Apple South Asia aus Singapur, das Stammkapital liegt bei 13,4 Millionen US-Dollar. Gary Joseph Wipfler, Apples Vizepräsident und Schatzmeister, hat den Vorsitz.

Kein konkreter Zeitplan bekannt

Anonyme Quellen bestätigen, dass die Firma darauf zielt, Apple Pay auf dem chinesischen Markt zu etablieren. Apple-Chef Tim Cook hatte bereits gesagt, dass der Konzern es damit eilig habe. Doch weder von Seiten des Konzern noch von chinesischen Regierungsstellen wurden konkrete Zeitpläne genannt.

Auch eine offizielle Erlaubnis, im chinesischen Bankensektor aktiv zu werden, hat Apple noch nicht. Dazu wäre beispielsweise die Zustimmung der Zentralbank notwendig.

Wenn es irgendwann so weit ist, wird Apple gegen eine Vielzahl von Anbietern mobiler Banksysteme antreten. Zu den beliebten Apps in China zählt beispielsweise Alipay von der Firma Alibaba, die wiederum mit Apple schon in Verhandlungen über eine mögliche Kooperation stand. Doch das war letztes Jahr.

Kategorie: Apple

Tags:

11 Kommentare

  • Micha

    Nun das ist ja schön für China…Was ist mit uns? Immerhin gibt es Apple-Pay schon über 1 Jahr lang!

    19. Sep 2015 | 16:31 Uhr | Kommentieren
    • resomax

      Willkommen in Deutschland – dem Android-Geiz-ist-geil-Land!

      19. Sep 2015 | 18:26 Uhr | Kommentieren
  • Alex

    Ich warte auch schon sehnsüchtig drauf-wäre ne echte Bereicherung. Hab gelesen den deutschen Banken bleibt bei den von Apple aufgerufenen Gebühren eine zu geringe Marge. Und die Kreditkarte als Grundlage ist bei uns schlichtweg zu wenig verbreitet.

    19. Sep 2015 | 18:18 Uhr | Kommentieren
  • Holpino

    Meiner Meinung nach verkommt der europäische Markt für Apple immer mehr zur Nebensache.
    Insbesondere Österreich, wo es bis jetzt noch immer keine Apple Watch gibt, ein Einführungsdatum fürs neue iPhone gibt’s auch nicht. Von TV Serien bei ATV und Apple Pay rede ich nicht mal. Sorry aber gibt wahrscheinlich wichtigeres. 🙁

    19. Sep 2015 | 18:58 Uhr | Kommentieren
    • Krusty

      Die Watch ist in Österreich ab 25. September erhältlich. Du hättest natürlich früher schon mit dem Railjet nach München fahren und dort eine kaufen können.

      20. Sep 2015 | 9:16 Uhr | Kommentieren
      • Holpino

        Ja ne, ist klar. Ich hab ja auch meine schon seit dem ersten öffentlichen Verkaufstag in München – ändert aber nix daran, dass Kunden aus Österreich nicht gleich behandelt werden.

        20. Sep 2015 | 18:57 Uhr | Kommentieren
  • Jo

    Liegt wohl daran, dass es einen viel größeren Markt in China gibt.

    19. Sep 2015 | 20:19 Uhr | Kommentieren
  • Nico

    Deutschland ist für die Einführung von Apple Pay schlichtweg zu konservativ. Wäre nicht sehr profitabel für Apple.

    20. Sep 2015 | 2:31 Uhr | Kommentieren
  • Markus2712k

    Seit dem Update am iPhone auf iOS 9, wird in der wallet App auf der Apple Watch, jetzt schon Apple Pay angezeigt. Wenn ich Apple Pay anklicke steht da nur: „Fügen Sie Kredit- oder Debitkarten in der Apple Watch-App auf Ihrem iPhone hinzu.“ . . . und jetzt?

    20. Sep 2015 | 18:00 Uhr | Kommentieren
    • Holpino

      Jetzt ist Ende. Mehr geht bei uns nicht. Ist übrigens seit Anfang an so gewesen.

      20. Sep 2015 | 18:56 Uhr | Kommentieren
    • Krusty

      Bei mir auf der Watch heisst die App noch Passbook, nicht Wallet; und es wird überhaupt nichts zu Pay angezeigt.

      20. Sep 2015 | 19:24 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *