Bericht: Apple verhandelt mit Verkehrsbehörde über das Apple Car

| 8:35 Uhr | 0 Kommentare

Der Rechtsberater Apples Mike Maletic hat sich vor einem Monat mit Vertretern der Straßenverkehrsbehörde Kaliforniens getroffen, um über die gesetzlichen Bestimmungen für selbst fahrende Fahrzeuge zu sprechen, so berichtete The Guardian am Freitag.

apple_logo_kudamm_61px

Zu einer Zeit, nachdem Apple hunderte Neueinstellungen in diesem Sektor vorgenommen haben soll, ist diese Nachricht ein weiteres Zeichen, dass der Konzern die Entwicklung des Apple Car mit Eifer voranzutreiben scheint.

Bei dem Treffen war unter anderem der stellvertretende Direktor der Behörde, Bernard Soriano, und die für die strategische Planung Verantwortliche, Stephanie Dougherty, anwesend.

Die Straßenverkehrsbehörde arbeitet gerade die Gesetzesgrundlagen für den öffentlichen Einsatz von selbst fahrenden Autos aus. Dazu zählen gewisse Mindestanforderungen an die Industrie hinsichtlich der Sicherheitskriterien, die die Fahrzeuge erfüllen müssen.

Bisher darf Apple nicht auf öffentlichen Straßen testen

Eine allgemeine Erlaubnis, Testfahrzeuge einzusetzen, hat Apple noch nicht. Die Konkurrenten wie Volkswagen, Mercedes-Benz, Google, Tesla Motors und BMW sind hier schon einen Schritt weiter.

„Wenn Apple eine solche Test-Erlaubnis beantragen würde, dann müsste der Konzern auch einen Großteil seiner üblichen Geheimhaltung aufgeben“, heißt es in dem Bericht des Guardian. Viele Details zum bislang geheim gehaltenen Project Titan würden so ans Licht kommen. Selbst die Namen der Testfahrer sind anzugeben.

Deshalb liegt die Vermutung nahe, dass Apple auf private Teststrecken setzt, wie sie von der Firma GoMentum angeboten werden. Diese Firma hat Zugang zu einer früheren Marinebasis an der Küste von San Fancisco, die von der Contra Costa Transportation Authority betrieben wird. Eine weitere Option ist es, dass der Konzern eigene Testgelände nutzt. Das mag derzeit wohl schon der Fall sein.

Project Titan schon weit fortgeschritten

Laut The Guardian ist das Apple Car schon so weit entwickelt, dass es der Öffentlichkeit vorgestellt werden könnte. Die Zeitung stützt sich dabei auf interne Dokumente zum Project Titan.

Apple soll bereits einen Engineering Program Manager für Project Titan beauftragt haben. Solche Stellen entstehen im Konzern meist erst dann, wenn das Produkt aus dem Entwicklungsstadium entlassen wird. Laut Bloomberg soll Apple das autonome Auto allerdings erst 2020 in Serienproduktion nehmen wollen. Die Gerüchte scheinen also in verschiedene Richtungen weisen zu wollen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *