Die 10 wichtigsten Dinge zu watchOS 2 (und weitere Features)

| 21:02 Uhr | 13 Kommentare

Apple hat am gestrigen Abend watchOS 2 zum Download freigegeben. Wir haben das Update bereits auf unserer Apple Watch installiert. Die Aktualisierung funktionierte reibungslos. Um das Update zu installieren ruft ihr am iPhone die Apple Watch App auf und wählt dort Allgemein -> Softwareaktualisierung auf.

apple_watch_test7

In den ersten Stunden mit watchOS 2 sind uns bereits zahlreiche Veränderungen über den Weg gelaufen. Viele kleine Verbesserungen wurden implementiert. watchOS 2 ist keine Revolution und die einzelnen Verbesserungen stellen auch keinen großen Schritt dar, die Anzahl an vielen kleinen Optimierungen machen die Apple Watch jedoch deutlich besser.

watchOS 2 Verbesserungen

Wir haben wir euch die 10 wichtigsten Dinge zu watchOS 2 sowie weitere Verbesserungen zusammengetragen

  1. Schnellere native Apps: Apps können nun direkt auf Apple Watch laufen, was eine erhebliche Steigerung der Performance, Reaktionsfähigkeit und flüssigen Bedienbarkeit bedeutet. Apps können nun auch Vorteile der Apple Watch-Hardware, wie Herzfrequenz-Sensor, Beschleunigungssensor, Mikrofon, Digital Crown, Taptic Engine und Software nutzen, einschließlich Audio- und Video-Wiedergabe und Animation und Layout, was eine ganze Welt neuer Möglichkeiten eröffnet.
  2. Siri kann noch mehr: Jetzt kann man Siri bitten, eine Trainingseinheit zu beginnen (z.B.: „Starte einen fünf Kilometer Lauf“), nach Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln fragen (z.B.: „Zeige mir Verbindungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Empire State Building“), Checks starten, (z.B.: „Öffne den Starwood Check“), auf eine E-Mail antworten oder einen FaceTime Anruf starten.
  3. Foto, Fotoalbum & Zeitraffer-Zifferblätter: In der Fotos App für die Apple Watch kann ein ganz besonderes Foto ausgewählt und als eigenes Zifferblatt gewählt werden. Jedes Mal, wenn das Handgelenk angehoben wird, wird ein anderes Foto aus den Favoriten oder aus einem ausgewählten Fotoalbum als Zifferblatt angezeigt.
    Oder man wählt eines der beeindruckenden Zeitraffervideos, die über 24 Stunden an bekannten Orten auf der ganzen Welt aufgenommen wurden.
  4. Komplikationen von Drittanbietern: Komplikationen sind wichtige Informationen, die direkt auf dem Zifferblatt angesehen werden können – wie zum Beispiel das Wetter oder die Weltuhr. Jetzt können auch Daten der persönlichen Lieblings-Apps als Komplikationen auf jedem Zifferblatt angezeigt werden, das diese unterstützt.  “Komplikationen” werden einfach in der Apple Watch App auf iPhone ausgewählt;  Informationen werden in Echtzeit aktualisiert und ein Tap auf eine Komplikation öffnet die App. So kann man zum Beispiel die aktuellsten Sportergebnisse sehen, die neusten Schlagzeilen lesen oder prüfen, wann das nächste Medikament eingenommen werden muss.
  5. Time Travel: Mit Time Travel dreht man einfach die Digital Crown, um zu erfahren, was heute, gestern und morgen passiert oder schon passiert ist. Man kann sehen, wie das Wetter zum Lunchtermin nachher ist. Oder nachschauen, was morgen zu erledigen ist. Oder die Zeit zurückdrehen und News lesen, die man vielleicht verpasst hat.  Durch Drücken der Digital Crown kommt man wieder in die Gegenwart zurück.
  6. Workouts von Drittanbietern: Lieblings-Workouts aus Drittanbieter-Apps wie z.B. Runtastic oder Strava können neu genutzt werden. Diese Apps unterstützen jetzt native Funktionen wie den Herzfrequenz-oder Bewegungssensor. Workouts werden nun im Workout-Ring berücksichtigt und werden in der Aktivitäts-App auf dem iPhone angezeigt.
  7. Teilbare Workout- und Aktivitäts-Erfolge: Erfolge und Aktivitäts-Ringe können einfach mit Freunden und der Familie via Nachrichten, Mail, dem bevorzugten Chat sSrvice oder auf den sozialen Medien geteilt werden – unter dem „Meine Uhr“ Tab in der Apple Watch App auf dem iPhone
  8. Neue Wege der Kommunikation: Auf EMails kann jetzt direkt mit der Apple Watch geantwortet werden, auch können FaceTime Audio Anrufe gestartet oder empfangen und neue Freunde auf der Apple Watch hinzugefügt werden, in dem mehrere Freunde Screens verwendet werden, jeder hat Platz für bis zu 12 Kontakte.  Ein Freund kann direkt aus den Kontakten auf der Watch hinzugefügt werden. In der Watch App auf  iPhone können Freunde in Gruppen sortiert werden, die man selbst benennen kann. Verschiedene Farben in Digital Touch erlauben noch schönere Scribbles an Freunde und Familie zu schicken. Und es gibt neue animierte Emojis, um zu kommunizieren.
  9. Weckermodus: Jetzt kann man Apple Watch sogar noch nutzen, wenn sie abends nicht mehr getragen wird.  Bei angeschlossenem Ladekabel wechselt Apple Watch automatisch in den Weckermodus. Das digitale Display leuchtet auf, wenn man es berührt oder die Digital Crown respektive die Taste an der Seite drückt. Im Weckermodus ändern sich sogar die Funktionen der Tasten. Klingelt der Wecker, kann die seitliche Taste gedrückt werden, um ihn auszuschalten, oder die Digital Crown für den Schlummermodus.
  10. Erledige mehr von unterwegs nur mit der Apple Watch: Beim Verlassen des Hauses kann man sich nun mit jedem dem iPhone bekannten Wi-Fi Netzwerk verbinden. Siri kann genutzt werden und Digital Touch oder iMessages können gesendet und empfangen werden;  sogar Wi-Fi calls funktionieren, sofern diese Funktion vom Netzbetreiber unterstützt wird.

Zusätzliche Verbesserungen bestehen in der Aktivierungssperre, in der Unterstüzuzng öffentlicher Verkehrsmittel in der Karten-App, in neuen Musik-Funktionen (z.B. ein neuer Beats 1 Button), neue Funktionen in der Wallet-App, neue Fitness-Funktionen sowie HomeKit-Unterstüzung.

Bittet doch einfach mal Siri ein Workout zu starten, öffentliche Verbindungen anzuzeigen, ein Check zu öffnen, auf eine E-Mail zu antworten oder einen FaceTime-Audio-Anruf zu starten. Auch könnt ihr neuerdings Erfolge und Aktivitäts-Ringe via Nachrichten, Mail, dem bevorzugten Chat-Dienst oder sozialen Medien teilen. Dies erfolgt ganz einfach über „Meine Watch“ in der Apple Watch-App auf iPhone. Zudem kann Apple Watch als Nachttisch-Wecker beim Aufladen verwendet werden (einfach die Uhr auf die Seite legen).

Kategorie: iPad

Tags: ,

13 Kommentare

  • Flo

    Außerdem gibt es neue smileys

    22. Sep 2015 | 21:36 Uhr | Kommentieren
  • Zen

    Wo kann man bitte die Aktivierungssperre denn genau aktivieren? Finde den Menüpunkt nicht. Hab auch schon alles auf Werkseinstellungen gesetzt und neu eingerichtet. Jemand fündig geworden?

    22. Sep 2015 | 21:52 Uhr | Kommentieren
    • Tom

      Soweit ich das verstanden habe, ist die Uhr automatisch gesperrt und nur durch das entkoppeln deaktivierst du die Aktivierungssperre.

      22. Sep 2015 | 22:41 Uhr | Kommentieren
    • Krusty

      Ist automatisch aktiv, wenn du „Finde mein iPhone“ aktiviert hast: https://support.apple.com/en-us/HT205009

      22. Sep 2015 | 23:13 Uhr | Kommentieren
  • AppleMo

    Ist von euch jemandem Aufgefallen, dass die Watch den Puls viel öfter misst als mit watchOS 1.0.1?!?
    Der Abstand ist auch nicht immer ein 10-Minutentakt (bzw. ein mehrfaches von 10, wenn man in Bewegung ist), sondern machmal auch 11 Minuten oder 17 oder so… Kann da jemand ähnliches berichten?

    22. Sep 2015 | 22:43 Uhr | Kommentieren
    • barnold

      Arbeitest du zufällig im apple store frankfurt? ist mir auch aufgefallen mit dem puls. komisch.

      23. Sep 2015 | 0:27 Uhr | Kommentieren
      • AppleMo

        Nein, arbeite leider in keinem Apple Store.. 😀
        Ich könnte mir aber vorstellen das es wie folgt funktioniert:
        watchOS 1.0.1: misst alle 10 Minuten, bei Bewegung keine Messung/Aufzeichnung, 10 Minuten später gleiches Theater.
        watchOS 2: misst alle 10 Minuten, bei Bewegung keine Messung/Aufzeichnung, sobald man zum Stillstand kommt bzw. sich eine gewisse Zeit nicht bewegt, wird eine neue Messung aufgenommen, und dann beginnt das Spiel wieder von vorne… würde zumindest einen Sinn ergeben.

        23. Sep 2015 | 14:57 Uhr | Kommentieren
  • Zen

    @Tom: hmh, hast du gesehen das bei Apple ein Screenshot richtig auf der Website ist, das diese Aktivierungssperre zeigt und wo man sich sich auch mehr Informationen dazu anzeigen lassen kann auf der iPhone Uhr-App! Nur wie gesagt, finde nicht wie man auf den Menüpunkt kommt.

    23. Sep 2015 | 6:37 Uhr | Kommentieren
  • Tom

    @Zen, gehe mal auf deinem iPhone auf „Meine Uhr – Einstellungen – Apple ID“
    Da steht: ……….Sobald Sie sich angemeldet haben, wird Ihre Apple-ID mit dieser Apple Watch verknüpft.
    iHr iPhone verwendet diese Apple-ID, um die Aktivierungssperre zu aktivieren, sodass sie dann ebenfalls auf dieser Apple Watch aktiviert ist.
    Den Screenshot auf der Webseite habe ich nicht gesehen, ich vertraue mit der Aussage oben darauf, dass die Aktivierungssperre gesetzt ist.

    23. Sep 2015 | 8:55 Uhr | Kommentieren
    • Zen

      Danke Tom, das habe ich schon gesehen, macht das ganze aber nicht transparenter. Den Screenshot findest du direkt unter Watch OS2 und dann ganz unten der letzte Punkt „Schütze deine Watch mit der Aktivierungssperre.“ Und dort siehst du einen Screenshot wo EXTRA steht „Enable Activation Lock!“ UND „LEARN MORE ABOUT ACTIVATION LOCK“ UND dort kann man das auch wieder deaktivieren.

      23. Sep 2015 | 9:00 Uhr | Kommentieren
      • Tom

        Danke Zen. Ich schaue mir das gleich mal an.

        23. Sep 2015 | 9:11 Uhr | Kommentieren
  • MiSaRe

    Hallo, ich sehe nicht, wie es möglich sein soll die Herzfrequenz in runtastic pro, oder auch strava einzubinden. Wäre super, wenn mir mal einer helfen könnte.

    23. Sep 2015 | 13:33 Uhr | Kommentieren
  • Janeway

    Bei mir funktioniert die Aktivitätsapp nicht mehr 100%ig. Die Stehphasen werden seit gestern nicht mehr angezeigt. Geht das anderen Nutzer auch so? Und weiß jemand, wie man das beheben kann?

    25. Sep 2015 | 7:07 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *