Apple Watch verhilft Teenager zu Praktium bei Apple

| 7:33 Uhr | 1 Kommentar

Seine Apple Watch hatte ihm vermutlich das Leben gerettet. Nun erhält Paul Houle, ein junger Football-Spieler aus Massachusetts, von Apple-Chef Tim Cook ein Gratis-iPhone und das Angebot, im Konzern ein Praktikum zu absolvieren, so die CBS-Lokalausgabe von San Francisco. Tim Cook habe ihm das Geschenk persönlich angeboten.

houle

Paul Houle wollte sich intensiv auf die neue Saison vorbereiten und trainierte hart – zu hart, denn sein Puls schoss in die Höhe: „Ich habe meine Herzfrequenz gemessen, sie lag bei über 145, und das noch zwei Stunden nach dem Training“, sagte er später. Auch Schmerzen hätte er gehabt.

So kam er schließlich ins Krankenhaus, wo die Ärzte eine akute Rhabdomyolyse feststellen mussten. Die Krankheit führt zu einer Schädigung der Muskulatur und kann durch Verletzungen, Krampfanfälle, aber auch durch die Einwirkung von Elektroschocks entstehen. „Ich war extrem dehydriert, sodass meine Muskeln kurz vor dem Versagen standen“, erklärt der Jugendliche.

Ohne seine Apple Watch wäre ihm und den Ärzten das Problem vielleicht zu spät aufgefallen. Dabei soll der Vater Pauls am Anfang sogar skeptisch gewesen sein und sich gegen den Kauf einer Apple Watch ausgesprochen haben. Zum Glück konnte sich der Sohn durchsetzen.

Nach dem Vorkommnis hat sich der Papa sogar selbst eine Apple Watch angeschafft. Und die Mama hat auch eine bekommen, so kann’s gehen.

Die beste Werbung, die man sich denken kann

Die Nachricht von der Rettung Paul Houles erreichte schließlich auch Tim Cook, der sich für diesen sagenhaften PR-Coup erkenntlich zeigen wollte. „Ich bekam einen Anruf von einer kalifornischen Nummer. Da hörte ich eine Stimme sagen: ‚Hallo, hier ist Tim Cook, der Chef von Apple'“, so beschreibt Houle die erste Begegnung.

Cook habe ihm nicht nur ein brandneues iPhone versprochen, sondern auch die Möglichkeit angeboten, im kommenden Sommer ein Praktikum bei Apple zu absolvieren. Solche Stellen sind heiß begehrt. In welchem Konzernbereich er das Internship absolvieren wird und ob er das überhaupt möchte, wurde nicht mitgeteilt.

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • Jano

    Bin mal gespannt wie viel Kids und Studenten jetzt freiwillig umfallen und so ein Zustand zu erreichen damit Herr Apple auch an Ihre Kliniktür klopft.

    24. Sep 2015 | 14:10 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *