Kaufen Apple und Foxconn Sharps LCD-Sparte?

| 15:52 Uhr | 0 Kommentare

Apple verkauft im Jahr mehrere Hundert-Millionen Endgeräte und benötigt somit auch eine entsprechende Anzahl an Displays. Dabei setzt der iPhone-Hersteller auf mehrere Zulieferer, unter anderem auf Samsung, LG und Sharp. Rund um Sharp gibt es seit längerem Gerüchte, dass der Zulieferer in finanziellen Schwierigkeiten steckt. Nun könnt die LCD-Sparte von Sharp aufgekauft werden.

ipad_air2_test5

LCD-Sparte von Sharp: Machen Apple und Foxconn gemeinsame Sache?

Wie die Nikkei Asian Review berichtet, möchte Hon Hai Precision, besser bekannt als Apples Fertiger Foxconn, die LCD-Sparte von Sharp übernehmen. Es heißt, dass Interesse besteht, die Mehrheit an Sharps LCD-Sparte zu kaufen. Erst vor ein paar Wochen tauchten hierzu Gerüchte auf. Gleichzeitig heißt es, dass sich Apple an dieser Investition beteiligt.

Sharps LCD-Sparte wird auf rund 2,2 Milliarden Dollar geschätzt. Wie eingangs erwähnt, halten sich seit längerem Gerüchte, dass Sharp in finanziellen Schwierigkeiten steckt. In den Monaten April bis Juni rutschte Sharp in die roten Zahlen. Durch den Deal könnte Sharp seine 4.600 Mitarbeiter halten. Auch für Apple und Foxconn dürfte der Deal Sinn ergeben. Beide Unternehmen würden enger miteinander zusammenarbeiten, Foxconn würde als Zulieferer gegenüber Apple auftreten und zudem könnte sich Apple so langfristig die Displayversorgung für seine Geräte sichern. Bereits vor einiger Zeit soll Apple bereits Sharp finanziell unter die Arme gegriffen haben.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *