iPhone 6S wasserdicht? 1 Stunde unter Wasser sind kein Problem

| 18:22 Uhr | 8 Kommentare

Das iPhone 6S ist da. Kurz nach dem Verkaufsstart einer neuen iPhone-Generation, müssen sich die neuen Modelle in verschiedenen Stresstests beweisen. Was haben wir in den letzten Jahren nicht alles erlebt. Es wurde auf das iPhone geschossen, das iPhone musste sich in verschiedenen Falltests beweisen, das iPhone wurde untergetaucht oder zwischen Magneten zerquetscht. Inwiefern dies tatsächliche Alltagsunfälle nachstellt, muss jeder selbst entscheiden. Wie realistisch sind solche Tests?

iphone6s_Wasserdicht

iPhone 6S erstaunlich wasserdicht

Ein klassischer iPhone-Stresstest ist der, das Gerät unterzutauchen und zu gucken wie es reagiert. In den letzten Jahren haben wir im privaten Umfeld zahlreiche „Unfälle“ mitbekommen, bei denen das iPhone im Spülwasser oder im Klo gelandet ist. Ein anschließender Besuch in einer Reparaturwerkstatt war für gewöhnlich die Folge.

Die Jungs von TechSmartt haben sich das iPhone 6S Plus sowie Samsung Galaxy S6 vorgenommen und die Geräte einem „Unterwasser-Test“ unterzogen. 30 Minuten war für das iPhone 6S Plus kein Problem. Fairerweise muss man sagen, dass auch das Samsung-Gerät den Unterwassertest überlebte. Im vergangenen Jahr überstand das iPhone 6 nur 1 Minute.

Auch Zach Straley hat einen Wasserdichtigkeitsprüfung beim iPhone 6S und iPhone 6S durchgeführt. Das zweite Video zeigt, dass das iPhone 6S (Plus) sehr gut unter Wasser überleht und erstaunlich wasserdicht ist. Eine Stunde war kein Problem.

Ist das iPhone 6S wasserdicht? Apple bewirbt sein Gerät nicht als solches. An dieser Stelle können wir euch auch nur davon abraten, den Test nachzustellen oder das eigene Gerät zu einem Tauchgang mit in die Badewanne zu nehmen. Allerdings ist es gut zu wissen, dass Apple augenscheinlich ein paar Maßnahmen ergriffen hat, um das iPhone 6S (Plus) vor Wasser zu schützen.

Kategorie: iPhone

Tags:

8 Kommentare

  • Eddi

    Und gekauft… Endlich endlich hat das iPhone alles was ich mir an einem Smartphone wünsche 🙂 Hat zwar 8 Jahre gedauert, aber bei Android hats mit dem Z5 ja ähnlich lange gedauert und dessen Fingerabdruckscanner ist ja nicht unbedingt ganz so perfekt. Wahnsinn. Komisch dass es nicht beworben wird, naja, vllt falls Wasser unter die Linse kommt, oder die Sim Karte korrodiert o.ä. Dafür will Apple wohl einfach nicht garantieren, verständlich.

    27. Sep 2015 | 22:12 Uhr | Kommentieren
    • Krusty

      Verstehe ich nicht ganz: du hast dir also schon seit Jahren 3D Touch und Live Fotos gewünscht, obwohl es diese Technologien noch gar nicht gab? Oder war es nur die Farbe rose-gold?

      27. Sep 2015 | 22:38 Uhr | Kommentieren
      • Jeffrey

        Ich glaube er meint das vermeintliche „wasserdicht“. Was ja nicht offiziell angegeben wird.
        Du kannst natürlich Glück haben das es hält wie in dem Test, aber wer weiß wenn es mit mehr Schwung ins Wasser fällt und wenn es tiefer im Wasser ist.
        Also dieser Test wäre kein Kaufargument für mich.

        27. Sep 2015 | 22:52 Uhr | Kommentieren
        • Eddi

          Ich denke nicht dass es Wasserdicht ist, ganz einfach weil keine Gummikappen auf den Öffnungen sind etc. Ich will damit auch nicht duschen gehen. Aber es ist Wasserfest, das heißt Wasser kommt rein, schadet der Elektronik aber nicht, deswegen ist egal wie viel und wie schnell das Wasser reinkommt. Das ist kein Feature was man benutzt, aber es macht den Worst Case zu nem kleinen ausrutscher. Wenn das iPhone 6 ins Wasser fällt muss man Glück haben es noch ausschalten zu können und dann braucht man Glück dass es sich trocknen lässt bevor es für immer hin ist.

          28. Sep 2015 | 5:01 Uhr | Kommentieren
      • Eddi

        Die Spielereien sind mir Lachs, 3D Touch ist vllt ganz cool, aber was ich mir von einem Smartphone erwarte sind: Scharfes Display, gute Kamera, Fingerabdruckscanner, Wasserfestigkeit, schnelles Betriebssystem und gute Audioqualität am Klinkestecker. Display und Kamera haben viele, Fingerabdruckscanner haben 3…4 Smartphones, Wasserfestigkeit von denen hat nur das Z5 und wie schnell das System läuft und was aus dessen Klinkenbuchse kommt ist mir nicht bekannt. Ich wünsche mir lediglich das technisch mögliche was von anderen Smartphones schon mal bekannt war, imho gabs noch kein Smartphone dass alle Punkte oben erfüllt hat, bis jetzt.

        28. Sep 2015 | 4:56 Uhr | Kommentieren
  • capt1n

    Ihr wisst aber schon das ihr absoluten Bullshit schreibt und das iPhone nicht Wasserdicht ist?!?
    Klar kann es danach noch funktionieren, bei einem anderen eventuell nicht mehr oder aufgrund von langzeit folgen geht es nach ein paar Wochen kaputt.
    Apple selbst schreibt das es nicht Wasserdicht ist.
    Auch die Garantie dürfte danach erloschen sein.

    Es gab übrigens genau die gleichen Videos auch mit dem iPhone 6 wo diese Wasserdicht zu scheinen.

    28. Sep 2015 | 11:22 Uhr | Kommentieren
    • Eddi

      Dann zeig mal ein Video wo ein iPhone 6 ne Stunde im Wasser liegt und danach noch läuft. Meins ist (aus eigener Dummheit) für 3 Sekunden in ner kleinen Pfütze gelandet, dann hat das Display geflackert, es ließ sich nicht mehr ausschalten und ich konnte Zusehen wie es langsam verreckt… Hat dann 300 Euro gekostet. In manchen Tests hielt es mal eine Minute, länger auch nicht. Wenn es ne Stunde überlebt dann auch länger.

      29. Sep 2015 | 1:34 Uhr | Kommentieren
  • Gast

    eddi…..es gibt nur einen Gingerabdruckscannet der ist von Apple … der Rest
    ist auf keinen Fall zu empfehlen weil äußerst unsicher. Bedenke wenn er in
    falsche Hände kommt.
    Ein iPhone hält es unter Wasser locker 20 sek. aus , was ich für ausreichend
    halte um es schnell aus dm Wasser zu holen. Wer damit tauchen will ….
    Display und besonders die Kamera halte ich für die Besten in einem Handy.
    Offt wird das Galaxy genannt , vergrößert mal die Bilder auf 60mal40cm.
    Die Audioqualität ist spitze … selbst mit einen HighEnd DEC
    kann man hier absolut tolle Erbebnisse rausholen. Was nicht jedes
    Tophandy kann.
    Auf was willst du noch warten….?

    28. Sep 2015 | 12:00 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *