4K-Video: Doku komplett mit dem iPhone 6S Plus gedreht

| 11:54 Uhr | 0 Kommentare

„The Painter of Jalouzi“ heißt eine Kurzdoku, die einzig und allein mit einem iPhone 6S gedreht wurde, genau genommen mit einem 6S Plus. Die wagemutigen Künstler, in deren Händen der Film entstanden ist, heißen David Darg und Bryn Mooser.

painter-jalouzi-iphone-6s-plus-02

Veröffentlicht wurde das kleine Meisterwerk auf der Website Ryot.org, das Video ist in voller Länge auf Youtube zu sehen:

Der Kurzfilm zeigt das Leben in einem Armenviertel auf Haiti und den Versuch eines Mannes, den Slum in etwas Schöneres zu verwandeln. Die einzelnen Häuser werden in bunte Farben gehüllt.

iPhone-Kamera erfüllt höchste Ansprüche

Die beiden Künstler zeigten sich selbst von dem Ergebnis überrascht: „Als wir uns den Film später ansahen, waren wir über die großartige Qualität erstaunt – in Anbetracht der Tatsache, dass wir das Ganze mit einem Telefon aufgenommen hatten“, erklärt Darg.

Die Filmqualität eines iPhone 6S Plus unterscheide sich kaum noch von hochwertigen Filmkameras, die Tausende von Dollar kosten, so Darg weiter. Zumindest in Hinsicht auf die Auflösung könne das neue iPhone ohne Probleme mithalten.

Beide aktuellen iPhone-Modelle haben eine auf 12 Megapixel auflösende iSight Kamera mit verbessertem Autofokus. Mit iOS 9 gibt es dafür auch Software-Updates.

Kürzlich hat zudem die weltweite Markteinführung der neuen iPhone-Generation im Einzelhandel begonnen. Das dürfte, davon können wir jetzt ausgehen, auch viele junge Videofilmer begeistern. Bereits kurz vor dem iPhone 6S (Plus) Verkaufsstarts sind bereits verschiedene Fotos und Videos aufgetaucht, wie in freier Wildbahn aufgenommen wurden. So nutzte die Vogue das iPhone 6S und auch ein Sportfotograf hat die Kamera-Qualität des iPhone 6S Plus bereits ausgiebig getestet.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *