iPhone 6S mit sehr beeindruckender Grafik- und SSD-Leistung

| 21:13 Uhr | 2 Kommentare

Das iPhone 6S und iPhone 6S sind seit wenigen Tagen auf dem Markt. In unseren Augen stellt der das iPhone 6S mehr als ein einfaches „S“-Upgrade dar. Apple hat bei gleichbleibender Optik die Geräte unter der Haube massiv aufgewertet. Dabei ist das Unternehmen im Rahmen der Keynote unter anderem auf den A9-Chip, den M9 Motion Coprozessor, 3D Touch, das verbesserte Kamerasystem und weitere Verbesserungen eingegangen. Kurz nach dem Verkaufsstart zeigen sich weitere deutliche Leistungsverbesserungen.

iphone6s_nand

Beeindruckende Grafik- und SSD-Leistung beim iPhone 6S

Die Jungs von Anandtech liefern seit Jahren fundierte und aussagekräftige Testberichte zu allerlei Technik-Produkten. Natürlich werden auch zahlreiche Smartphones getestet und nun ist unseren Kollegen das neue iPhone 6S (Plus) in die Finger gekommen. Auch wenn es sich den Kollegen zufolge nur um vorläufige Testberichte handelt, zeigen diese, wie leistungsstark das iPhone 6S bei der Grafik-Leistung und SSD-Geschwindigkeit ist.

Das iPhone 6S setzt auf einen Speicher bzw. eine Speicherverwaltung, die wir vom MacBook kennen. Dies sorgt für einen extremen Geschwindigkeitsschub ist ist mit keinem anderen Smartphone vergleichbar. Im Internal NAND – Sequental Read Test erlangt das iPhone 6S Plus 402 Punkte, während das iPhone 6 auf 253 Punkte kommt. Das Samsung Galaxy S6 erreicht gerade mal 209 Punkte. Beim Internal NAND – Sequental Write Test verbucht das iPhone 6S Plus 163 Punkte, das iPad Air 2 kommt auf 87 Punkte, das iPhone 6 ergattert 86 Punkte und das OnePlus One, Galaxy S6 sowie Galaxy S6 Edge erreichen nur 41 Punkte.

iphone6s_gpu_leistung

Dies und weitere Faktoren sorgen auch für einen Grafikschub, mit dem sich kein anderes Smartphone vergleichen kann. Dabei ist das iPhone 6S (iOS 9) bei der Grafik in einigen Disziplinen so schnell wie das Microsoft Surface Pro 3. Beeindruckende Werte.

Kategorie: iPhone

Tags:

2 Kommentare

  • Sagrido

    Interessant, dass Samsung mit ihrem ach so tollen Smartphones nur halb so gut abschneidet.

    29. Sep 2015 | 7:14 Uhr | Kommentieren
  • Andreas

    …und wird beim Syncen dank fehlendem USB 3 Anschluss auf 20MByte/s heruntergebremst? Finde dazu noch keine Angaben, ob das 6S mittlerweile auch USB3 über Lightning unterstützt.

    29. Sep 2015 | 12:20 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *