Apple: Erster Store in Europa ist „überholt“ – Renovierung steht an

| 9:55 Uhr | 0 Kommentare

Der Apple Store in der Londoner Regent Street soll nach einer Meldung des Evening Standard renoviert und neu gestaltet werden. Ein aktuelles Planungspapier bezeichnet das gegenwärtige Design dieser Niederlassung als völlig überholt. Das neue Konzept möchte eine „beruhigende Umgebung“ für die Kunden schaffen mit viel frischem Tageslicht.

apple london

Erst vor zwei Wochen war in Brüssel ein neuer Apple Store eröffnet worden. Die Vorlage für die Regent Street in London entwirft ein ähnliches Design.

Das Problem ist nur, dass das 1898 errichtete Haus unter Denkmalschutz steht. Das setzt dem Gestaltungsspielraum Grenzen, insbesondere die Fassade soll, so der Evening Standard, ihren bisherigen Antlitz behalten.

Fest steht, dass die vier Apple-Logos aus den Schaufenstern verschwinden, damit der Innenraum heller wird als bisher. Die innere Glastreppe werde ebenfalls weichen. An ihre Stelle treten zwei neue, moderne Treppen, die den Wendeltreppen ähneln könnten, welche sich in anderen modernen Stores auch finden.

Das Geschäft in der Regent Street hatte im Jahr 2004 eröffnet. Pro Jahr zieht der Vorzeige-Store Apples über vier Millionen Besucher an. In den letzten elf Jahren ist die Innenarchitektur allerdings weitgehend unverändert geblieben.

Die aktuelle Neuplanung liegt in den Händen der Architekten von Foster & Partners, welche auch den Store in Brüssel gestaltet hatten. Wann der Umbau vollendet sein wird, ist noch nicht bekannt. Laut Evening Standard hat Apple bis zu drei Jahre Zeit, den Interims-Store zu nutzen. Dann verfalle die dafür erteilte Genehmigung.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *