Soviel Wasser dringt in das neue iPhone 6S ein [Video]

| 20:38 Uhr | 0 Kommentare

Seit dem Verkaufsstart des neuen iPhone 6S läuft eine Diskussion dazu, inwiefern das Gerät wasserdicht bzw. wasserfest ist. Apple bewirbt das iPhone 6S weder als wasserfest noch als wasserdicht, allerdings haben erste Videos gezeigt, wie gut sich das Gerät gegen Wasser zur Wehr setzt. Kurz darauf wurde bekannt, dass Apple verschiedene Maßnahmen getroffen hat, um das Innenleben des iPhone 6S gegen Wasser zu schützen.

iphone6s_wasser_eingedrungen

Video: Soviel Wasser dringt in das iPhone 6S

Die Jungs von iFixYouri haben das neue iPhone 6S zwei Minuten lang in Wasser eingetaucht, das Gerät anschließend auseinandergeschraubt und nachgeprüft, wieviel Wasser an welchen Stellen eingedrungen ist.

Lange Rede kurzer Sinn: Es dringt Wasser ein. Apple hat zwar das eigentliche Gehäuse, das Display sowie zahlreiche Steckverbindungen deutlich besser gegen Wasser geschützt, durch den Lightning-Port, die Mikrofone, Lautsprecher, Kopfhöreranschluss etc. tritt nach wie vor Wasser ein.

Wir halten fest: Das iPhone 6S verkraftet mehr Wasser als sein Vorgänger, nichtsdestotrotz solltet ihr sensibel mit euren Geräten umgehen. Im Notfall dürfte das iPhone 6S jedoch ein Stück weit besser geschützt sein, als es das iPhone 6 im letzten Jahr war.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *