Microsoft arbeitet an Bugfixes für Office 2016 für OS X El Capitan

| 21:29 Uhr | 0 Kommentare

Seit vergangener Woche steht die finale Version von OS X El Capitan zum Download bereit. Wir nutzen die neue Version auf zwei Systemen und können uns nicht beschweren. Bis auf kleine Ausnahmen läuft OS X El Capitan bei uns sehr flüssig. Man merkt in jedem Fall, dass Apple an der Performance gearbeitet hat.

office2016_box

Microsoft arbeitet an Bugfixes für Office 2016

Entwickler von Drittanbieter Apps sind ebenso fleißig. Zum einen werden die neuen OS X 10.11 Funktionen implementiert und zudem müssen Fehler beseitigt werden, die sich ins System geschlichen haben.

Seit der Freigabe von OS X 10.11 häufen sich die Berichte, dass Office 2016 hier und da ein wenig zickt. Word, Excel, Outlook und PowerPoint stürzen regelmäßig ab. Microsoft sind die Probleme bekannt und das Unternehmen hat bereits auf diverse Kundenanfragen geantwortet. Im Microsoft Forum gibt Microsoft Program Manager Faisal Jeelani zu verstehen, dass sein Unternehmen bereits mit Apple daran arbeitet, die Probleme zu beheben. Einen Zeitplan für ein Update gibt es allerdings noch nicht.

We are aware of the issue with Outlook 2011 on El Capitan and of Office 2016 on El Capitan.
We are working on a fix for 2011 and for 2016 we are working closely with Apple to resolve this issue as soon as possible. Unfortunately we do not have any timelines for either fix, please stay tuned and thank you for your understanding.

Auch gegenüber Macrumors hat sich Microsoft bereits zu Wort gemeldet und ein Bugfix-Release in Aussicht gestellt. Es heißt

„We know that some users of Office 2016 for Mac are experiencing issues as a result of upgrading to Mac OS X 10.11 El Capitan. We are actively working with Apple towards resolution.“

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *