Gerücht: TSMC wird einziger Hersteller für A10-Chips

| 15:22 Uhr | 4 Kommentare

Apples A9-Chip für die iPhones 6s und 6s Plus wird von zwei verschiedenen Herstellern produziert: von Samsung und TSMC. Die kommende Generation der Prozessoren, der A10, soll nach neuesten Gerüchten allein von TSMC gefertigt werden, so hieß es auf der Website des chinesischen Nachrichtenanbieters UDN mit Bezug auf einen Analysten von JP Morgan.

tsmc

Der Apple A10 für das iPhone 7 soll im kommenden Jahr eingeführt werden. Bereits im September wurden Vermutungen laut, wonach TSMC der alleinige Hersteller werden und Samsung aus der Produktion ausscheiden könnte. TSMC setzt auf die sogenannte InFO-Prozessorenarchitektur.

Hardware von TSMC ist leistungsfähiger

Als Grund dafür, dass sich Apple allein auf TSMC verlassen möchte, wurde der etwas höhere Stromverbrauch von Samsung gefertigten Chips angeführt. In „extremen“ Benchmark-Tests, die nicht den normalen Alltagsgebraucht widerspiegeln, hatte der von TSMC produzierte A9-Prozessor besser abgeschnitten als das Konkurrenzprodukt von Samsung.

Nach Auskunft Apples hätten sich die Unterschiede zwischen beiden Anbietern unter normalen Einsatzbedingungen des Prozessors aber nicht wesentlich bemerkbar gemacht. Genannt wird hier ein Performanz-Unterschied von lediglich zwei bis drei Prozent. Ob diese Differenz einen ausreichenden Grund für Apple bedeutet, auf Samsung-Prozessoren gänzlich zu verzichten, ist insofern fraglich.

Bisher ist alles nur ein Gerücht. Sollte Apple tatsächlich die Samsung-Chips nicht mehr bestellen, könnte TSMC unter echten Zugzwang geraten. Denn es gilt noch als nicht sicher, ob der Konzern über ausreichende Kapazitäten verfügt, um den gesamten Bedarf an iPhone-Prozessoren abzudecken. Bisher hat Apple zumindest die Strategie verfolgt, wenn möglich nie auf einen einzigen Lieferanten zu setzen.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

4 Kommentare

  • Paul

    Ich dachte beim A10 mischt Intel auch mit?

    17. Okt 2015 | 17:06 Uhr | Kommentieren
    • Krusty

      Intel macht beim LTE-Chip mit.

      17. Okt 2015 | 17:23 Uhr | Kommentieren
      • MrUNIMOG

        Es war auch davon die Rede, dass Intel sich angeblich nach der Fertigung des A10 die Finger leckt… Wobei ich gar nicht sicher bin, ob Intel überhaupt eigene Halbleiterfabriken betreibt?

        17. Okt 2015 | 23:38 Uhr | Kommentieren
  • Eddi

    Apple verspricht immer lediglich xx% Leistungssteigerung gegenüber dem Vorgänger. Beim 6s sind das 80%, wenn der Samsung 80% liefert und der TSMC 83%, dann ist beides im versprochen Rahmen und beim TSMC bekommt man mehr als versprochen, trotzdem kauft man „nur“ den Samsung. Warum dann beschweren wenn man den Samsung bekommt? Zumal der in 1/4 Tests auch besser abschneidet

    18. Okt 2015 | 0:50 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *