Apple Store Mitarbeiter ergaunert Geschenkkarten im Wert von 1 Million Dollar

| 17:33 Uhr | 0 Kommentare

Schwarze Schafe gibt es überall. In der Wirtschaft, in der Politik, bei der Polizei, bei sonstigen Behörden oder wo auch immer. Auch Apple ist davor nicht geschützt, dass Mitarbeiter auf „dumme“ Gedanken kommen, straffällig werden und ihrem Arbeitgeber sowie Kunden schaden. In einem aktuellen Fall hat ein Mitarbeiter eines Apple Stores auf Kundenkreditkarten Geschenkkarten im Wert von 1 Million Dollar gekauft.

itunes_karten_slider

Mitarbeiter veruntreut 1 Million Dollar

Wie NBC Channel 4 News berichtet, hat die inerne Untersuchung in einem Apple Store in New York ergeben, dass ein Mitarbeiter Kundenkredit- und guthabenkarten missbraucht hat, um Apple Store Geschenkkarten im Wert von 997.000 Dollar zu ergaunern.

Der Täter ging so vor, dass er die Apple Store Guthabenkarten mit fremden Kreditkarten beahlt hat. Anschließend verkaufte er die Geschenkkarten zu einem drastisch reduzierten Preis weiter. Seit Dezember 2013 arbeitete der 24-jährige bei Apple und verschaffte sich so illegal ein riesige Menge an Geld. Apple bekam Wind von der Angelegenheit, als Kunden das eingezogene Geld zurückbuchten.

Der Täter gab an, dass er für jede 2.000 Dollar Apple Store Geschenkkarte beim Verkauf einen Betrag  von 200 Dollar erhielt. Bei seiner Festnahme hatte er sieben Apple Store Geschenkkarten mit einem Wert von je 2.000 Dollar sowie 51 „nachgemachte“ Visa und American Express Karten bei sich.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.