Emoji „Auge in Sprechblase“: Apple unterstützt Anti-Mobbing-Kampagne

| 12:33 Uhr | 0 Kommentare

Im Rahmen der iOS 9.1 Entwicklung wurde bekannt, dass Apple dem System neue Emojis spendieren wird. Schnell wurden wir auf ein Emoji aufmerksam, welches ein Auge in einer Sprechblase zeigt. Ein Symbol, welches in dieser Form so zuvor nicht aufgetaucht war und auch nicht dokumentiert war. Jetzt ist klar, um was für ein Symbol es sich handelt.

auge_sprechblase

„Auge in Sprechblase“: Apple unterstützt Anti-Mobbing-Kampagne

Seit wenigen Tagen steht die finale Version von iOS 9.1 als Download für iPhone, iPad und iPod touch bereit. Mit an Bord natürlich das „Auge in der Sprechblase“. Nun wird auch bekannt, warum Apple dieses Emoji integriert hat. Der iPhone-Hersteller unterstützt eine Anti-Mobbing-Kampagne.

i_am_a_witness

Nahezu parallel zu der Freigabe von iOS 9.1 hat die gemeinnützige Ad Council Organisation eine Anti-Mobbing-Kampagne namens „I am a witness“, zu deutsch „Ich bin ein Zeuge“ gestartet. Wired berichtet

Apple appreciated the symbol, too. “When we first asked about bringing this emoji to the official Apple keyboard, they told us it would take at least a year or two to get it through and approved under Unicode,” says Wittmark. The company found a way to fast-track it, she says, by combining two existing emoji. As Emojipedia founder Jeremy Burge explains in an analysis posted to his website, Apple’s new symbol combines the “eye” emoji with the “left speech bubble” emoji, by virtue of something called a “zero width joiner.”

Um das neue Emoji zu kreieren, wurden einfach zwei bestehende Emojis (Auge und Sprechblase) kombiniert. So konnte das Emoji schneller in die Tastatur implementiert werden. Eine gelungene Aktion, an der neben Apple auch Adobe, Google, Facebook, Twitter und YouTube teilnehmen. Nicht wegsehen, hinsehen und handeln.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.