Apple: Keine Küchenwaagen-Apps für das iPhone 6S

| 18:01 Uhr | 0 Kommentare

Beim iPhone 6S setzt Apple auf 3D Touch und somit auf ein druckempfindliches Display. Dieses erkennt, wie stark ein Anwender auf das Displays drückt und stellt verschiedene Funktionen bereit. Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit, bis das Display zweckentfremdet und als Waage benutzt wird. Vor wenigen Tagen tauchten die ersten (inoffiziellen) Küchenwaagen-Apps auf.

gravity_3d_Touch

Apple verbietet Küchenwaagen-Apps für das iPhone 6S

Die bis dato aufgetauchten Küchenwaagen-Apps setzen alle auf ein jailbroken iPhone 6S. Allerdings hat der ein oder andere Entwickler auch versucht, entsprechende Apps im App Store offiziell bereit zu zustellen. So arbeitete auch App-Entwickler Ryan McLeod an einer App namens Gravity und reichte diese bei Apple ein.

Gravity ermöglicht das Wiegen von Gegenständen bis 385g, so Medium. Zunächst einmal wird auf dem Display ein Kochlöffel platziert. Nach dem Start der App und des Kalibrierungsvorgangs führt die Vorrichtung sehr präzise Messungen durch. Gravity wurde von Apple mit der Begründung abgewiesen, dass die App-Beschreibung irreführend sei. Bei einem zweiten Versuch hieß es seitens Apple, dass das Konzept einer Waagen-App nicht angemessen für den App Store sei.

Über die exakten Gründe für die Ablehnung kann nur spekuliert. Befürchtet Apple, dass das Display Schaden nehmen oder dass das iPhone in Kombination mit Gravity zum Abmessen von Drogen benutzt werden könnte? (The Verge)

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *