Q4/2015: Wichtigste Fakten zu den Apple Quartalszahlen

| 7:55 Uhr | 0 Kommentare

Am späten gestrigen Abend hat Apple die Quartalszahlen für das angelaufene vierte fiskalische Quartal 2015 veröffentlicht. Dieses umfasst die Monate Juli, August und September (bis einschließlich den 26.09.2015). Apple erwirtschaftete in dem genannten Zeitraum einen Umsatz von 51,1 Milliarden Dollar und einen Gewinn von 11,1 Milliarden Dollar. In unserem Artikel am gestrigen Abend sind wir bereits intensiver auf die Zahlen eingegangen. So konnte Apple mehr iPhones und Macs verkaufen als jemals in einem vierten Geschäftsquartal zuvor. So blickt der Hersteller unter anderem auf 48 Millionen verkaufte iPhones und 5,7 Millionen verkaufte Macs.

q4_2015_iphone

Im Anschluss an die reine Bekanntgabe der Zahlen standen Apple CEO Tim Cook und Apple Finanzchef Luca Maestri für Fragen der Analysten zur Verfügung standen. Wir haben wir euch die wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

Wichtigste Aussagen des Q4/2015 Conference Calls

  • Rekord-Jahr (234 Milliarden Dollar Umsatz, 28 Prozent Steigerung)
  • 300 Millionen Geräte in einem Jahr verkauft
  • 100 Milliarden App Downloads durchbrochen
  • App Store Umsätze stiegen um 25 Prozent
  • 15 Firmenübernahmen
  • Bis Mitte 2016 insgesamt 40 Apple Stores in China
  • im laufenden Geschäftsjahr will Apple bis zu 50 Stores komplett renovieren
  • 50 Automodelle unterstützen bereits CarPlay
  • 40 Millionen Anwender setzen auf die Apple News-App
  • News App in UK und Australien gestartet
  • iPhone-Nachfrage übersteigt Angebot
  • durchschnittlicher iPhone-Verkaufspreis bei 670 Dollar
  • 5,7 Millionen verkaufte Macs, neuer Rekord während PC-Markt schrumpft
  • Höher als erwartete MacBook und MacBook Pro Verkäufe
  • 13.000 Apple Watch Apps, darunter 1.300 native Apps
  • Umsatz in China hat sich verdoppelt (im Jahresvergleich)
  • AppleTV – Zukunft des Fernsehens
  • iOS 9 auf 61 Prozent aller Geräte
  • Apple Pay in Kanada, Australien, Spanien Singapur und Hong Kong durch Partnerschaft mit American Express
  • 25 Milliarden Dollar Umsatz im Unternehmensbereich (Steigerung um 40 Prozent)
  • Starker Dollar und Währungsschwankungen machen Apple zu schaffen. Unternehmen versucht sich abzusichern.
  • iPad-Kundenzufriedenheit bei 97 Prozent
  • 73 Prozent Marktanteil bei Tablets über 200 Dollar
  • 55 Apps durch Partnerschaft mit IBM
  • 30 Prozent der iPhone-Käufer sind Android-Wechsler
  • Apple blickt auf 205 Milliarden Dollar Barvermögen
  • Jeder Mac spart IBM Supportkosten in Höhe von 270 Dollar

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *