Apple investiert 8 Milliarden Dollar in die Forschung

| 9:22 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat im Fiskaljahr 2015 über 8 Milliarden Dollar für Forschung und Entwicklung ausgegeben. Das geht aus einer Bilanz hervor, die am Mittwoch veröffentlicht wurde. Diese Summe entspricht etwa drei Prozent von Apples Nettoumsatz im Zeitraum vom Oktober letzten Jahres bis Ende September 2015.

apple produkte

Gegenüber den beiden Vorjahren ist der Prozentsatz an Forschungsausgaben gleich geblieben. Bei steigenden Gesamteinnahmen legte somit auch die Summe der Forschungsgelder zu. Im Jahresvergleich um 34 Prozent sogar beziehungsweise um über 2 Milliarden Dollar. Apple investiert also gewaltig in die Zukunft und man kann sich fragen, wofür im Detail.

Wohin fließen die Mehreinnahmen?

Appleinsider vermutet, dass die Gelder auch in andere Produktbereiche investiert werden außer in die traditionellen, das heißt außer in die Weiterentwicklung von iOS, Apple Watch, Mac und Apple TV. Ein relativ junger Bereich ist schon genannt: die Smartwatches. Hier liefert sich Apple mit der Konkurrenz ein hartes Rennen. Jüngste Marktstudien belegen, Apple hat inzwischen die Nase vorn.

Leider schweigt sich der Konzern über seine zukünftigen Projekte aus. Gerüchteweise sind aber in den letzten Monaten wiederholt Informationen über ein Apple Car unter dem geheimnisvollen Titel „Project Titan“ aufgetaucht. Ein solches Projekt dürfte einen nicht unerheblichen Teil der Forschungsinvestitionen schlucken. Für den Zusammenbau dieses Fahrzeugs war kürzlich ein neuer Entwicklungskomplex in San Jose im Gespräch.

Apple investiert zudem weltweit an Standorten, denen allgemein ein großes technisches und kreatives Potenzial zugeschrieben wird. Dazu zählt das Zentrum im japanischen Yokohama. Dort soll nicht nur am Apple Car gearbeitet werden, sondern auch an Produkten im Gesundheitsbereich. Aber alles in allem scheint das Apple Car schon das momentan wohl größte noch unbekannte Projekt des iPhone-Herstellers zu sein.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *