Apple Car: Experte für digitale Nummernschilder angeheuert

| 11:41 Uhr | 0 Kommentare

Das Team rund um das Apple Car wächst. Seit Monaten wird darüber spekuliert, dass Apple an einem eigenen Fahrzeug arbeitet. In der Vergangenheit konnte Apple bereits zahlreiche Fahrzeugexperten an sich binden. Jetzt wird bekannt, dass der Hersteller im Sommer dieses Jahres einen weiteren Experten anheuern konnte.

reviver_plate

Apple schnappt sich Rónán Ó Braonáin

Zu den jüngsten Neuanstellungen gehört Rónán Ó Braonáin. Dieser arbeitete bis vor Kurzem noch als Director of Engineering bei Reviver, einem Unternehmen, welches digitale Nummernschiler entwickelt. Bei Apple trägt er die geheimnisvolle Amtsbezeichnung Secret Agent für Apple Special Projects. Dies könnte ein Ausdruck dafür sein, dass Braonáin am Projekt Titan bei Apple arbeitet.

In dem Bericht von Electrek.co heißt es, dass Braonáin das Reviver Entwicklungsteam fünf Monate lang führte. Davor arbeitete er bei Vision Fleet, einem Unternehmen, welches Software entwickelte, um Fahrzeugdaten von Elektroautos auszulesen. Davor war er bei BMW als Software-Ingenieur tätig und entwickelte „Connected Car Apps“.

ronan_braonain

Reviver ist das erste Unternehmen, welches digitale Nummernschilder erforscht und entwickelt. Die digitalen Nummernschilder sind nicht einfach nur digital dargestellte Kennzeichnen, vielmehr können diese die Fahrzeugposition überwachen, Wartungsmaßnahmen im Auge behalten sowie Park- oder Mautgebühren automatisch erfassen und bezahlen.

Es ist nicht klar, aus welchem Grund Apple exakt Rónán Ó Braonáin angeheuert hat. Soll er in Cupertino ebenso an digitalen Nummernschildern arbeiten oder gibt es einen anderen Bereich rund um das Apple Car, an dem Rónán Ó Braonáin werkelt?

Braonáin ist nur einer von dutzenden Automobilexperten, die Apple in den letzten Monaten unter anderem von Chrysler, Samsung, Tesla, Ford und Co. angeworben hat. Gerüchten zufolge, arbeitet Apple daraufhin, im Jahr 2019 ein Apple Car auf den Mark zu bringen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.