Apple iPhone führt Smartphone-Markt in den USA weiter an

| 7:50 Uhr | 0 Kommentare

Die Herrschaft des iPhone ist ungebrochen. In den USA hat Apples Smartphone zum wiederholten Mal jede Konkurrenz aus dem Feld geschlagen und führt mit einem Marktanteil von 43,6 Prozent die Nutzer-Statistik an, wie die Analyse-Firma comScore für das dritte Quartal berichtet.

1-Screenshot from 2015-11-08 12:22:03

Im Vergleich zum September 2014 legte das iPhone um 1,9 Prozentpunkte zu, im Vergleich zu den Monaten April bis Juni nahm die Nutzerzahl jedoch um 0,5 Prozentpunkte ab. Dieser Rückgang ist typisch, hatte sich in den Vorjahren ähnlich entwickelt. Als Ursache führen die Analysten den jährlichen Produktzyklus an: Die Kunden kaufen seltener, wenn sich die Einführung der nächsten iPhone-Generation nähert.

Auf dem zweiten Platz folgt wie im Vorquartal die Konkurrenz aus Südkorea. Samsung erzielte einen Marktanteil von 27,6 Prozent und hatte ebenfalls einen Rückgang von 0,5 Prozentpunkten zu verzeichnen. Der Zugewinn von 1,1 Prozentpunkten für LG deutet an, wohin die verlorenen Anteile gewandert sind. LG nimmt derzeit 9,4 Prozent des US-Smartphonemarktes in Anspruch. Motorola folgte mit 4,8 Prozent auf Rang vier, HTC mit 3,3 auf Rang fünf.

Android jagt iOS leicht Anteile ab

Im Rennen um das beliebteste Betriebssystem dominiert Google den US-amerikanischen Markt. Android legte um 0,7 Prozentpunkte zu und liegt damit bei 52,3 Prozent Anteil. Dem entsprechend reduzierte sich die Nutzerzahl von iOS um 0,5 Punkte auf nunmehr 43,6 Prozent. Bei Microsoft, BlackBerry und Symbian hat sich in den letzten drei Monaten nicht viel getan. Zusammen kommen sie auf einen Marktanteil von 4,2 Prozent.

2-Screenshot from 2015-11-08 12:22:05

Die aktuellen Verluste bei Apple dürften sich bald rückgängig machen. Die Nachfrage nach dem iPhone 6s und 6s Plus suggeriert neue Rekorde. Bereits am ersten Wochenende nach deren Einführung zählte Apple 13 Millionen Verkäufe beziehungsweise Bestellungen. Das hatte es zuvor noch nicht gegeben.

Auch Apple Music steigt auf

comScore hat wie gehabt auch eine Statistik der beliebtesten Apps angefertigt. Hier steht Facebook auf Rang eins mit einem Verbreitungsgrad von 76,2 Prozent.

3-Screenshot from 2015-11-08 12:22:09

YouTube folgt auf dem zweiten Platz mit 61 Prozent und der Facebook Messenger auf dem dritten mit 60,9 Prozent. Apple Music kann immerhin schon 32,1 Prozent der Nutzer erreichen. Dem gegenüber erzielte Pandora Radio 42,6 Prozent Anteile.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *