iPad Pro ist da: jetzt im Apple Online Store bestellen

| 9:44 Uhr | 13 Kommentare

iPad Pro kann ab sofort im Apple Online Store bestellt werden. Das neue 12,9 Zoll iPad Pro wurde im September zusammen mit dem iPhone 6S, iPad mini 4 sowie AppleTV 4 vorgestellt. Zum damaligen Zeitpunkt kündigte Apple an, dass die Geräte ab November verfügbar sein werden. Ursprünglich gingen wir davon aus, dass Apple den Verkauf in der zweiten November-Hälfte startet. Umso angenehmer ist es, dass sich das neue iPad Pro ab sofort bestellen lässt. Vor wenigen Minuten hat der Hersteller aus Cupertino die Bestellmöglichkeit freigeschaltet, so dass ihr das iPad Pro ab sofort kaufen könnt.

ipad_pro_2

iPad Pro jetzt bestellen

Vor wenien Augenblicken hat Apple den Schalter umgelegt und das neue iPad Pro zur Bestellung freigegeben. Ab sofort habt ihr die Mögilchkeit, eine Bestellung für das iPad Pro 32GB WiFi, iPad Pro 128GB Wifi und iPad Pro 128GB WiFi+LTE abzugeben. Die Geräte stehen in den Farben silber, gold und spacegrau bestellt werden.

Apple beschreibt sein Gerät unter anderem wie folgt

Apple hat das völlig neue iPad Pro vorgestellt, welches ein atemberaubendes 12,9-Zoll Retina Display mit 5,6 Millionen Pixel bietet, mehr als jemals zuvor bei einem iOS-Gerät. Und mit der bahnbrechenden Leistung des 64-Bit A9X Chip steht es im Wettstreit mit den meisten portablen PCs. Das neue, größere iPad Pro ist dünn und leicht und bietet eine ganztägige Batterielaufzeit. Es gibt mehr als 850.000 speziell für das iPad entworfene Apps im App Store und das neue iPad Pro wird eine neue Generation an fortschrittlichen Apps für alle Bereiche ermöglichen – von Produktivität, Design, Illustration, Technik und Medizin bis hin zu Bildung, Spiele und Unterhaltung.

Dazu passend bietet Apple mit Apple Pencil ein präzises Eingabegerät sowie mit dem neuen Smart Keyboard ein Case mit Tastatur an. Zudem gibt es neue iPad Pro Smart Cover aus Polyurethan und neue iPad Pro Silikon-Hüllen in verschiedenen Farben.

ipad_pro_kaufen

Preis und Verfügbarkeit

Das neue iPad Pro kostet 899 Euro für das 32GB Wi-Fi-Modell bzw. 1079 Euro für das 128GB Wi-Fi-Modell und 1.229 Euro für das 128GB WiFi + Cellular-Modell. iPad Pro gibt es in drei Metallic-Finishes: gold, silber und spacegrau, und kann ab sofort über den Apple Online Store bestellt werden. Alle Modelle sind innerhalb eines Tages versandbereit. Der Apple Pencil wird für 109 Euro und das Smart Keyboard in Anthrazit für 179 Euro erhältlich sein. Das neue iPad Pro Smart Cover aus Polyurethan (Anthrazit und Weiß) kostet 69 Euro Die neuen iPad Pro Silikon-Hüllen, ebenfalls in Anthrazit oder Weiß verfügbar, schlagen mit 89 Euro zu buche.

Kategorie: iPad

Tags:

13 Kommentare

  • Becker

    In meinem Apple Onlinestore ist noch nichts vorbestellbar!?

    11. Nov 2015 | 9:56 Uhr | Kommentieren
    • Manuel

      Am besten mal in der App nachschauen 😉

      11. Nov 2015 | 10:03 Uhr | Kommentieren
  • Loki

    Über die App gehts
    Der Penciel 1-2 Wochen Liefertzeit.
    IPad Lieferung bis 13.11
    Cover mit Tastatur finde ich niergends

    11. Nov 2015 | 10:03 Uhr | Kommentieren
    • Manuel

      Cover leider nur mit englischem Layout – kostet 179€.

      11. Nov 2015 | 10:06 Uhr | Kommentieren
  • Kiro

    Apple wird immer mieser.
    Der Preis ist völlig überzogen, gerade für die zusätzliche Hardware. 109€ für den Stift!?
    Sowas müsste im Lieferumfang dabei sein.
    Billiges Keyboard für 179€? Und dann nur als qwerty !?
    Ist das deren Ernst?

    Über 1000€ für 128GB wifi? Für das Geld kauf ich mir lieber ein MacBook, einen richtigen PC oder ein Surface.

    Ich habe das Gefühl, die testen gerade aus, was man sich alles erlauben kann. Wie ein Teenager, der die Grenzen seiner Eltern austestet.

    11. Nov 2015 | 11:41 Uhr | Kommentieren
    • Sven

      Meckern, Meckern, Meckern. Kauf es Dir doch einfach nicht. Seitdem ich denken kann, wird über die Preise von Apple gemeckert….

      11. Nov 2015 | 12:15 Uhr | Kommentieren
      • Kiro

        Super Argument…. Das erste iPad war sogar weitaus günstiger als von allem erwartet.
        Aber aktuell dreht Apple einfach nur noch an der Preisschraube um weiter gute Umsatzreports liefern zu können. Vielleicht will man damit auch die schlechten Verkaufszahlen der Apple Watch und der sinkenden iPad Nachfrage kompensieren? Aber mir kommt es so vor, als wenn man immer nur neue Rekordquartale aufstellen möchte, statt Marktanteile zu gewinnen. Schade.

        11. Nov 2015 | 12:50 Uhr | Kommentieren
        • NKTHEK

          Was dir natürlich nicht in den Sinn kommt warum Apple in letzter Zeit die Preise erhöht hat ist die Tatsache das der Euro (unsere Währung) ziemlich an Wert verloren hat und fast 1:1 mit dem US-Dollar zu werten ist. Die Preise sind jetzt genauso hoch wie in den USA, denn die US-Preise sind ohne Mehrwertsteuer! Es hat sich also nicht viel geändert, nur das wir mehr zahlen müssen weil die EZB die Europäische Wirtschaft mit einem günstigen EUR ankurbeln will.
          Und mal davon abgesehen finde ich 899€ für das iPadPro 32GB nicht sehr viel.

          11. Nov 2015 | 13:12 Uhr | Kommentieren
          • Kiro

            Und dir kam wohl nicht in den Sinn, meinen Beitrag zu lesen? Wo schreibe ich etwas über den Umrechnungskurs oder die in den USA je nach Bundesstaat unterschiedlichen Steuern?
            Auch gab es bisher kein iPad pro. Daher kann man gar keine ehemaligen Preise vergleichen.
            Ich schau mir einfach an, was apple für die Hardware verlangt und was andere für ähnliche Hardware verlangt.
            Weiterhin sollte man sich mal objektiv die Preise der Zubehörteile anschauen. Der Stift und das Keyboard sind schon übertrieben teuer. Viel schlimmer ist aber die Abzocke für ein wenig Gummi, welches als Hülle herhalten darf. 160€ zusammen für smart cover und silikon case. Wie soll man das bitte rechtfertigen? Hohe Forschungskosten 😀 ?

            11. Nov 2015 | 22:08 Uhr |
      • Marcel

        Da wir hier bei Macerkopf sind, das auch mal gemeckert werden 😉

        11. Nov 2015 | 13:03 Uhr | Kommentieren
  • Eddi

    Helft mir das zu verstehen, ihr nennt Apple teuer wenn man vor 2 Jahren für ein 700 USD iPhone 700 Euro (das entsprach damals 980 USD) bezahlt hat. Aber jetzt kostet das iPhone nach der bösen Preiserhöhung 740 Euro (was jetzt 800 USD entspricht)… wenn das irgendwann mal teuer war dann vor 2 Jahren, aber nicht jetzt 😀

    Genau das gleiche mit anderer Hardware, wir können uns so glücklich schätzen dass Apple den Spieß nicht einfach umdreht und uns jetzt 1500 Euro iPads und IPhones andreht um die Marge von damals zu erreichen.

    11. Nov 2015 | 13:39 Uhr | Kommentieren
  • frogger102

    Preis hin oder her. Das Problem ist die Tastatur. Ob Apple hier wohl noch nachbessert ?

    11. Nov 2015 | 15:10 Uhr | Kommentieren
    • Kiro

      Wozu sollten sie? Die ganzen Fanboys hier werden schon einen Grund finden, warum qwerty das einzig Wahre ist und apple uns nur einen Gefallen damit tut.

      11. Nov 2015 | 21:59 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.