iPad Pro Reviews sind da: „sehr leistungsstark“

| 18:44 Uhr | 3 Kommentare

Seit heute Vormittag lässt sich das iPad Pro über den Apple Online Store zusammen mit dem Apple Pencil und Smart Keyboard bestellen. Wie man es von Apple Produktneuheiten gewohnt ist, stellt der Hersteller aus Cupertino ausgewählten Journalisten ein Testgerät zur im Vorfeld zur Verfügung, damit sich diese mit dem Gerät beschäftigen können. Im Laufe des heutigen Tages endete das Presse-Embargo und so zeigen sich im Internet bereits zahlreiche iPad pro Reviews.

ipad_pro_2

iPad Pro Reviews

Das iPad Pro verfügt unter anderem über ein 12,9 Zoll Retina Display mit einer Auflösung von 2732 x 2048 Pixel, A9X Chip mit 64-Bit, M9 Motion Coprozessor, Touch ID, 8MP Kamera, 1080p Videos, FaceTime HD Kamera, WiFi, (LTE), vier Lautsprecher und einiges mehr.

Wir haben uns im Internet umgesehen und euch vier Reviews zum iPad Pro herausgesucht. Das Urteil zum neuen iPad Pro fällt positiv aus. Insbesondere die Leistung des neuen A9X-Chips wird dabei bewundert. Gleichwohl geben die Tester zu verstehen, dass das iPad Pro noch kein vollwertiger PC-Ersatz ist. Nichtsdestotrotz eignet sich das Gerät für zahlreiche Anwendungsgebiete.

Mashable

Lance Ulanoff hat sich intensiv mit dem neuen iPad Pro beschäftigt und ist insbesondere von der Leistungsfähigkeit des A9X-Chips begeistert. Dieser erreicht 3.218 Punkte im Single-Core Geekbench-Test und 5.455 Punkte im Multi-Core-Test. Damit ist der Chip deutlich leistungsstärker als der A9-Chip beim iPhone 6S. Beeindruckender ist jedoch, dass das iPad Pro das Microsoft Surface Book mit seinem Intel Core i5 Skylake-Chip im Single-Core Test schlägt. Selbst an den Intel Core i7 Skylake Chip des Microsoft Surface Book kommt der A9X fast heran.

If you think the iPad Pro is simply about a bigger iPad, you’re missing the point. Apple’s iPad Pro is a new front in the quest to grow the productivity and business market for the iPad. Consumers are likely a secondary consideration. The iPad Pro does everything a smaller iPad can do, but its size, especially when paired with the Smart keyboard and Pencil, offers benefits tiny tablets can only dream of.

Macstories

Auch Federicio Viticci konnte sich in den letzten Tagen mit dem iPad Pro beschäftigen.

The iPad Pro is positioned as a more productive take on the iPad for those who need to get work done on it. My recommendation couldn’t be more straightforward: if iOS is your main computing platform, or if you plan to turn an iPad into your primary computer, you’ll want an iPad Pro. Its powerful hardware, multitasking interface, and extensible nature are superior to every other iPad. I don’t see myself using a Mac as my primary computer ever again.

Videos, Spiele und vieles mehr sieht auf dem 12,9 Zoll Display noch besser aus, als auf den bisherigen iPad-Größen.

Arstechnica

Überzeugen kann die Kollegen von Arstechnica die Leistung des A9X-Chips, die Verarbeitung, das Smart Keyboard, Touch ID, die vier Lautsprecher in den vier Ecken des Gerätes, Apple Pencil (auch wenn sich der Stift primär an Grafiker richtet) sowie die neuen Multitasking Möglichkeiten. Weniger gut gefallen beispielsweise das teure Zubehör, das Fehlen von 3D Touch sowie die lange Ladezeit des Akkus.

TechCrunch

Matthew Panzarino kann das Gerät und insbesondere die Leistungsfähigkeit überzeugen. Als Beispiel nannte er, dass es ihm möglich war, 5 separate 4K Videosteams in iMovie in Echtzeit zu bearbeiten.

There are gradations of tone in between, and the iPad Pro absolutely, 100% could be the central computing device for a home.

Kategorie: iPad

Tags:

3 Kommentare

  • Simon

    Gibt es schon erste Test die das IPad Pro auf die Soundprobleme des iPad Air 2 bezüglich der Vibrationen bei Musikwiedergabe untersucht haben?
    Wenn sie die Vibrationen endlich im Griff bekommen haben wäre ich an so einem Ding interessiert.

    12. Nov 2015 | 8:32 Uhr | Kommentieren
  • Kiro

    Besser wäre „aus dem Griff“ 😉
    Wobei ich sagen muss, dass ich mich da schon irgendwie dran gewöhnt habe.
    Anfangs fand ich es extrem nervig und wollte das air2 schon fast zurücksenden.

    12. Nov 2015 | 12:40 Uhr | Kommentieren
  • Simon

    Ups 😉
    Ja an der Autokorrektur muss Apple auch noch etwas arbeiten. Die ist irgendwann auf dem Weg von iOS7 nach iOS8 „kaputt“ gegangen und verändert jedes Wort nach belieben auch wenn es eigentlich korrekt geschrieben wurde. Die hat früher echt besser funktioniert.

    Ich wollte mein iPad zurück geben aber Mediamarkt war, obwohl sie immer mit ihren 14 Tage Rückgaberecht werben, nicht so kulant es zurück zu nehmen.
    Ab sofort werden solche Sachen nur noch Online gekauft.

    12. Nov 2015 | 23:02 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.