Apple entschudligt sich für Mac App Store Probleme der vergangenen Woche

| 11:38 Uhr | 0 Kommentare

Der ein oder andere Anwender wird in der vergangenen Woche Probleme im Mac App Store festgestellt haben. So konnten Apps nicht mehr geöffnet werden und Anwender erhielten eine Fehlermeldung, dass die Applikation beschädigt sei und ein erneuter Download notwendig ist. Dies war sowohl für Anwender als auch Enntwickler mehr als ärgerlich. „Schöner Mist“, vor allem, weil man da von Entwicklerseite her nichts machen konnte.

mac_app_store_zertifikate_error

Apple entschuldigt sich

In einem Schreiben an Entwickler entschuldigt sich Apple vielmals für die Probleme der vergangenen Woche. Grund für die Probleme war ein Update für die Sicherheitszertifikate im Mac App Store. Dies war seitens Apple ein geplantes Update und habe bei den meisten Anwendern keine Probleme verursacht. Allerdings habe die Veränderungen bei einigen Anwendern zu Problemen geführt, die Apple nun beseitigt hat.

Apple hat dem Mac App Store ein neues Sicherheitszertifikat mit einer stärkeren SHA-2 Verschlüsseldung spendiert. Zuvor kam ein Sicherheitszertifikat mit SHA-1 zum Einsatz. Ein Cache-Problem habe dazu geführt, das das Zertifikat nicht zugewiesen werden konnte. Zudem gab es Probleme bei der Gültigkeitsprüfung, bei der eine sehr alte Version von OpenSSL zum Einsatz kam, die SHA-2 nicht unterstützt.

Kurzum: Die Umstellung auf SHA-2 ist unglücklich gelaufen. Apple hat die Probleme schnell erkannt und diese besetigt. Nun entschudligt sich das Unternehmen für die Unannehmlichkeiten. (via Appleinsider)

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *