100 Millionen iPhones in den USA aktiv in Gebrauch

| 11:44 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat in den USA die Marke von 100 aktiven iPhones überschritten. Das ergab eine Umfrage von Consumer Intelligence Research Partners (CIRP). Von den 101 Millionen iPhones, die sich derzeit in Gebrauch befinden, waren zudem noch zwei Drittel aktuelle Modelle, sprich: iPhone 6 oder neuer.

cirpiphoneinstallbase-800x424

iPhone 6 und iPhone 6 Plus machen den größten Anteil aus: rund 58 Millionen. iPhone 6s und 6s Plus waren nur vier Millionen gezählt worden. Allerdings stammt die Statistik aus September. Damals waren diese Modelle gerade erst auf den Markt gekommen. Ihr Anteil dürfte mittlerweile deutlich höher sein.

Apple hatte mit dem iPhone 6 einen Sprung auf die Displaygrößen 4,7 und 5,5 Zoll gewagt. Unter all diesen Modellen hat sich das iPhone 6 in der Standard-Variante als beliebtestes Modell erwiesen. Aber auch für die Plus-Version ist die Nachfrage dar, das sieht man ganz klar.

Mike Levin, Mitarbeiter und Gründer von CIRP, verweist auf das unheimlich starke Wachstum, das Apple in den zurückliegenden beiden Jahren verzeichnen konnte. Er schätzt die Zahl der verkauften iPhones zwischen September 2014 und September 2015 auf 60 Millionen Stück. Ein Jahr zuvor waren es mit 28 Millionen verkauften Exemplaren weniger als halb so viel.

Trotz Wachstum: Apple bereitet alternative Strategien vor

So gut die Zahlen auch aussehen mögen, irgendwann ist der Markt saturiert. Apple verlegt sich deshalb auch darauf, Kunden von der Konkurrenz wegzuziehen, allen voran natürlich von Android-Smartphone-Anbietern. Die „Move to iOS„-App für Android-Systeme soll Kunden den Umstieg erleichtern. Seit einiger Zeit existiert sogar ein Trade-In-Programm für Besitzer von Android-Smartphones. Das heißt, Apple nimmt alte Samsung Galaxys und dergleichen beim Kauf eines neuen iPhones in Zahlung.

Die Strategie scheint aufzugehen. Laut Tim Cook ist die Zahl der Wechsler noch nie so hoch gewesen wie heute. Das sagte der Apple-Chef im Oktober. Die Daten von CIRP stammen aus einer Befragung von 500 US-Kunden, die im letzten Quartal ein iPhone gekauft hatten.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *