iOS 9 auf 70 Prozent aller iPhone, iPad und iPod touch installiert

| 21:29 Uhr | 4 Kommentare

In regelmäßigen Abständen blicken wir auf die Verteilung der verschiedenen iOS-Versionen. Wieviele Nutzer setzen bereits auf iOS 9? Auf wieviel Prozent der Geräte läuft noch iOS 8 oder ein älteres System? Apple informiert regelmäßig über die iOS-Adaption und die jüngsten Zahlen möchten wir euch nicht vorenthalten. Zuletzt haben wir Anfang November auf den iOS 9 Marktanteil geblickt. Zum damaligen Zeitpunkt lag dieser bei 66 Prozent.

iOS 9 Marktanteil bei 70 Prozent

ios9_adaption_011215

Apple informiert im Apple Developer Center darüber, wie stark eine bestimmte iOS-Version verbreitet ist. Aktuellen Zahlen zufolge ist iOS 9 auf 70 Prozent aller iPhone, iPad und iPod touch installiert. Damit verbucht iOS 9 einen Sprung von 4 Prozent im Vergleich zu Anfang November. Der Vorgänger, iOS 8, ist aktuell auf 22 Prozent der Geräte installiert und auf alle älteren iOS-Versionen entfallen 8 Prozent der iOS-Geräte. Die Zahlen wurden am 30. November durch Zugriffe auf den App Store erhoben.

Die Verbreitung von iOS 9 steigt weiter an und liegt deutlich höher als bei iOS 8 zum gleichen Zeitpunkt im letzten Jahr. Apple hat seit der Freigabe von iOS 9 im September dieses Jahres bereits verschiedene Updates mit Fehlerbehebungen und neuen Funktionen veröffentlicht und zudem hat Apple mit iOS 9 verschiedene Maßnahmen ergriffen, um das Update auf das jüngste System zu vereinfachen.

Android 6.0 Marshmallow auf 0,3 Prozent der Geräte

android_adaption011215

Blick man auf die Verbreitung der einzelnen Android-Versionen im Dev Center, so zeigt sich, dass das jüngste Android 6.0 Marshmallow gerade mal auf 0,3 Prozent der Geräte läuft. Der Vorgänger Android 5.1 Lollipop verbucht gerade mal 10.1 Prozent und Android 5.0 ist auf 15,5 Prozent der Geräte installiert. Die letzte Erhebung von Google erfolgte am 02. November.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

4 Kommentare

  • Krusty

    Solch ein Verteilungsdiagramm wäre auch mal für OS X interessant.

    01. Dez 2015 | 22:19 Uhr | Kommentieren
  • Elv

    iOS 6 auf 4s … Apple hat Zuviel von dem, was mir wichtig ist mit 7 kaputt programmiert!

    02. Dez 2015 | 6:36 Uhr | Kommentieren
    • Eddi

      Deine Meinung. Müsste ich mit iOS 6 leben, dann hätte ich jetzt einen Androiden in der Tasche. Ganz einfach weil das was ich zum Großteil der Zeit mache (schreiben) auf den iOS Tastaturen so lahm ist, dass mir alleine der Zeitaufwand den Aufpreis gegenüber einem Highend Androiden Wert ist. Das Apple von damals (iOS 7 und niedriger, iPhone 5 und niedriger) war einfach keine Konkurrenz in der usabillity. Keine Ahnung was dein Problem ist, warum kaufst du dir keinen Androiden? Den kannst du genau so einrichten wies dir gefällt, ein Launcher der wie von Apple aussieht, Apps die deine tollen Hörbücher richtig abspielen und sonstige extrawünsche.

      02. Dez 2015 | 10:34 Uhr | Kommentieren
  • MIchimaus

    @ Eddi: Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten.

    Dass das iPhone 5 und die Geräte davor hinsichtlich Usuability keine Konkurrenz sind, halte ich für „Quatsch“. Sehe ich zumindest genau anders herum. Das 6 und 6s ist halt kein Arbeitsgerät mehr, sondern auf Unterhaltung (Spiele, Video gucken etc.) ausgerichtet. Aber vielleicht lässt sich dies ja auch als „Usuability“ bezeichnen (?). Wenn es um das Schreiben geht und man das Gerät „breit einsetzen“ möchte, dann muss auch unverkrampftes einhändiges Schreiben möglich sein. Und das ist beim 6 und 6s halt nicht möglich.

    03. Dez 2015 | 16:39 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.