MacBooks: höchste Kundenzufriedenheit + Zuverlässigkeit

| 20:47 Uhr | 3 Kommentare

Eine aktuelle Umfrage von Consumer Reports, vergleichbar mit der deutschen Stiftung Warentest, hat ergeben, dass das MacBook seine Kunden am zufriedensten stellt und die höchste Kundenzufriedenheit auf sich vereint. Dabei hat Consumer Reports 58.000 Kunden, die zwischen 2010 und 2015 ein Notebook gekauft haben, befragt.

macbook_test5

MacBooks gewinnen Kundenumfrage

Die Umfrage hat ergeben, dass durchschnittlich 20 Prozent der Befragten innerhalb der ersten drei Jahre nach Kauf eines Laptops einen Defekt des Gerätes zu verzeichnen hatten. Gleichzeitig heißt es, dass MacBooks deutlich weniger anfällig für einen Defekt im Vergleich zu Windows-basierten Notebooks von Acer, Lenovo, Samsung und anderen Herstellern waren. Das MacBook verzeichnete eine Fehlerrate von 7 Prozent, während das MacBook Pro auf 9 Prozent kam, so ZDNet.

Apple, as in year’s past, has the most reliable notebooks by far – a 10 percent breakdown rate in the first 3 years – with Samsung and Gateway distant seconds at 16 percent, and the rest of the industry – including Acer, Lenovo, Toshiba, HP, Dell and Asus, at 18-19 percent.

Windows machines used more than 20 hours a week – average for Windows systems – have a higher break rate. Apple users report using their machines an average of 23 hours a week, 15 percent more. More hours, fewer breakdowns, what’s not to like?

Das zuverlässigste Windows Notebook war das Gatewy NC (13 Prozent Fehlerrate) vor dem Samsung ATIV Book (14 Prozent), Lenovo ThinkPad (15 Prozent) und Dell XPS Line (15 Prozent). HP´s ENVY kam auf 20 Prozent und das Schlusslicht bildete die Lenovo Y Serie mit 23 Prozent.

71 Prozent der MacBook-Besitzer sind voll und ganz mit der Zuverlässigkeit des Gerätes, bei Windows-Notebook-Nutzer liegt diese Zahl bei gerade 38 Prozent.

Kategorie: Mac

Tags: ,

3 Kommentare

  • Lugens

    Die Umfrage hat ergeben, dass durchschnittlich 20 Prozent der Befragten ≠ Apple, as in year’s past, has the most reliable notebooks by far – a 10 percent breakdown rate in the first 3 years

    03. Dez 2015 | 17:28 Uhr | Kommentieren
    • Krusty

      Ich versteh nur Bahnhof.

      03. Dez 2015 | 20:20 Uhr | Kommentieren
  • Lugens

    Im englischen Text steht 10% breakdown rate, die Macerköpfe habe es allerdings mit 20% Ausfall übersetzt. Wer den Text gelesen hat, bemerkt den Fehler sofort. 20% wäre ausserdem eine recht hohe Ausfallrate innerhalb der ersten drei Jahre.

    04. Dez 2015 | 10:16 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *