iPad Pro: Verkaufsstart in Taiwan, Südkorea und den Philippinen

| 19:44 Uhr | 0 Kommentare

Als Apple den iPad Pro Verkaufsstart Anfang November für den 11. November ankündigte, nannte das Unternehmen etwas mehr als 40 Ländern, in denen das 12,9 Zoll iPad Pro eingeführt wird.

Mit an Bord waren die Amerikanischen Jungferninseln, Anguilla, Antigua und Barbuda, Australien, Belgien, die Cayman Islands, China, Dänemark, Deutschland, El Salvador, Finnland, Frankreich, Gibraltar, Grönland, Großbritannien, Guatemala, Hongkong, Irland, Isle of Man, Italien, Japan, Kanada, Liechtenstein, Luxemburg, Malaysia, Mexico, Monaco, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Puerto Rico, Russland, Schweden, Schweiz, Singapur, Slowenien, Spanien, Thailand, Trinidad und Tobago, die Tschechischen Republik, Türkei, die Vereinigten Arabischen Emiraten, Ungarn, Uruguay und die USA.

ipad_pro_2

iPad Pro startet in Taiwan, Südkorea und den Philippinen

Langsam aber sicher setzt Apple den iPad Pro Verkaufsstart fort und bringt das Gerät in drei weiteren Ländern in den Handel, so Macrumors.. In dieser Woche ist das iPad Pro in Taiwan, Südkorea und den Philippinen an den Start gegangen. Das 12,9 Zoll Gerät kan über den Apple Online Store sowie authorisierte Verkäufer bezogen werden. In Südkorea kostet das iPad Pro 32GB WiFi 999.000 Won oder umgerechnet 788 Euro.

Darüberhinaus listet die Apple Webseite das iPad Pro in Brasilien, Indien, Indonesien, Israel, Südafrike, Vietnam und in wieteren Ländern mit „In Kürze“.

Kategorie: iPad

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *