Samsung zahlt 548 Millionen Dollar für Verletzung von Apple-Patenten

| 8:38 Uhr | 0 Kommentare

Nach einem jahrelangen Disput über Patentverletzungen haben sich Samsung und Apple nun doch einigen können. Wie der koreanische Konzern am Donnerstag mitteilte, wolle er über eine halbe Milliarde Dollar Schadenersatz an Cupertino zahlen.

15162-11237-14414-9939-14066-9282-13903-9035-13285-7925-120726-Apple-1-l-l-l-l-l

In einer Mitteilung an das US-Bezirksgericht für Nord-Kalifornien teilte Samsung mit, man habe sich mit Apple auf die Summe von rund 548 Millionen Dollar verständigt. Die Zahlung könne innerhalb von zehn Tagen nach Eingang einer Zahlungsaufforderung erfolgen, kündigte der Konzern an.

Laut FOSS Patents soll Samsung zuvor mit einem Berufungsverfahren gedroht haben für den Fall, dass die Gerichte nicht mitspielen. Für diesen Fall behält sich Samsung das Recht vor, die Ausgleichszahlung von Apple zurück zu fordern.

Die Übereinkunft schließt sich an die erste Patentklage Apples gegen Samsung an. Diese reicht mittlerweile schon fast fünf Jahre zurück. Samsung war hier zunächst zur Zahlung von 1,08 Milliarden Dollar verpflichtet worden. Ein Wiederaufnahmeverfahren führte schließlich zur Verringerung der Summe auf die besagten 548 Millionen Dollar.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.