Sony veröffentlicht PlayStation Messages für iOS – Messenger für PlayStation-Network

| 15:44 Uhr | 1 Kommentar

Ein weiteres Messenger-Kapitel wird aufgeschlagen. Am heutigen Tag hat Sony mit PlayStation Messsages einen Messenger für iOS-Geräte im App Store veröffentlicht. Dieser dient zur Kommunikation mit euren Gamer-Freunden.

playstation_messages

PlayStation Messages

In PlayStation Messages seht ihr direkt, wer online ist und so könnt ihr mit euren Gamer-Freunden und Lieblingsgruppen über euer Mobilgerät Nachrichten senden. So bleibt ihr mit euren Gamer-Freunden in Verbindung, so dass ihr euch über Spiele und sonstige Theman austauschen könnt, auch wenn ihr nicht an eurer PS4 sitzt. Die Messenger-Funktion von PlayStation Messages wurde aus der bisherigen PlayStation-App ausgegliedert.

Nach der Installation von PlayStation Messages habt ihr am Mobilgerät folgende Möglichkeiten

  • In PlayStation Messages siehst du sofort, wer online ist und kannst deinen Gamer-Freunden und Lieblingsgruppen über dein Mobilgerät Nachrichten senden. Bleib stets mit deinen Gamer-Freunden in Verbindung und unterhalte dich über die Spiele, die ihr so gern spielt, auch wenn du nicht an deinem PS4-System bist.
  • Über die Installation von PlayStation Messages auf deinem Mobilgerät hast du die folgenden Möglichkeiten:
  • Ermittle in deiner Freundeliste im Handumdrehen, wer online ist und wer was spielt.
  • Sende deinen Freunden oder einer Gruppe mit bis zu 100 Spielern Text- oder Sprachnachrichten sowie Fotos und Stickers.
  • Über die Favoritenliste hast du schnellen Zugriff auf deine bevorzugten Nachrichtengruppen.

Um die App nutzn zu können, wird ein Konto im PlayStation Network vorausgesetzt. PlayStation Messages ist 16,9MB groß, verlangt nach iOS 7.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Kategorie: App Store

Tags:

1 Kommentare

  • Jeffrey

    Zu erwähnen wäre wohl auch, das es einfach nur eine Ausgliederung der Messenger Funktion aus der eigentlich PlayStation App ist, die es schon länger gibt. Also kein verzweifelter Versuch eine Messenger App auf den Markt zu werfen.

    08. Dez 2015 | 15:59 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.