Apple baut Logistikzentrum in Elk Grove

| 6:55 Uhr | 0 Kommentare

Laut Sacramento Business Journal ist Apple dabei, am Standort in Elk Grove ein bereits vorhandenes Lagerhaus zum Logistikzentrum auszubauen. Das Haus verfügt über rund 12.500 Quadratmeter Fläche.

apple_el_grove

Elk Grove ist eine Stadt südlich von Sacramento in Kalifornien, von Apples Hauptsitz in Cupertino zwei Autostunden entfernt. Von Seiten der Stadtverwaltung von Elk Grove hieß es, mit dem Bauvorhaben könnten später Tausende neue Stellen entstehen. Apple wollte das Projekt bisher nicht kommentieren. Aber es scheint sich schon um ein größer angelegtes Konzept zu handeln, das der Konzern hier verfolgt.

Apple ist in Elk Grove schon lange präsent

Schon im letzten Jahr hatte Apple ganz in der Nähe mit dem Bau von Parkplätzen für fast 1500 Autos begonnen. Nun sollen weitere 13 Millionen Dollar in den Komplex Elk Grove fließen. Dazu waren erst vor kurzem eine Reihe von Baugenehmigungen erteilt worden.

Um den Campus attraktiv für mögliche Jobbewerber zu machen, sollen dort auch diverse kleinere medizinische Einrichtungen und Sportmöglichkeiten entstehen. Da die zukünftigen Angestellten im Schichtbetrieb arbeiten werden, setzt sich Apple gerade für die Einrichtung neuer Buslinien ein.

In Elk Grove ist Apple schon seit 1992 präsent. Früher wurde hier sogar Hardware produziert. Heute beherbergt das Areal Lagerflächen und ein Call Center. In den vielen zurückliegenden Jahren habe die Anzahl der Angestellten konjunkturbedingt stark geschwankt, so das Sacramento Business Journal. Vor sechs Jahren lag sie bei etwa 1200. Bis 2014 war sie dann auf 2500 gestiegen. Gerüchten zufolge ist an dem Standort auch ein iPhone-Reparaturzentrum untergebracht.

Im Unterschied zu vielen anderen Niederlassungen weltweit muss Apple für die Gebäude keine Miete zahlen, sondern die Anlagen stehen im Besitz des Konzerns.

Konkrete Pläne unbekannt

Was Apple mit dem neuen Logistikzentrum vor hat, ist noch nicht geklärt. Das Sacramento Business Journal verweist darauf, dass die bisherige lokale Stromversorgung selbst für den Betrieb eines Rechenzentrums ausreichen würde.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.